„High“ School: 15-jährige Kiffer flogen auf, weil sie ihr Gras unterschätzten

Plötzlich wussten alle von ihrem "Geheimnis".

„High“ School: 15-jährige Kiffer flogen auf, weil sie ihr Gras unterschätzten: Plötzlich wussten alle von ihrem "Geheimnis".
Quelle: S Canna Obscura/Shutterstock.com
Die Märkische Allgemeine berichtet jetzt von einem Vorfall, bei dem wir nicht wissen, ob wir weinen oder lachen sollen: In der Berliner Dr. Hugo Rosenthal Oberschule (Hohen Neuendorf) meldeten am Mittwoch mehrere Schüler dem Lehrer-Kollegium, dass es im Flur nach Gras rieche.
Auf den Hinweis über den Geruch nach Betäubungsmitteln hin, alarmierten die Lehrer umgehend die Polizei, welche die Quelle der Droge ohne Probleme ausfindig machte. Die Beamten öffneten die Spinde vor den Jugendlichen, in einem Schließfach wurden ein (verbotenes) Einhandmesser sowie Cannabis gefunden, in einem anderen ebenfalls Cannabis, ein Handy und einen Cruncher.

Die beiden verantwortlichen 15-jährigen Schüler haben jetzt natürlich ein Strafverfahren wegen illegalem Drogenbesitz am Hals. Da können wir nur sagen: Wer sein Weed im Schulflur versteckt, ist selber schuld. Jedenfalls haben die Schüler jetzt ordentlich etwas zu erzählen.

Laut Studien soll bereits jeder zweite Oberschüler in Berlin Erfahrung mit Cannabis gemacht haben. 


GIF via giphy.com

Foto:  Canna Obscura/Shutterstock.com
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?