Hochzeitssaison 2019: Das sind die coolsten Trends

Das darf auf keiner Feier fehlen.

Hochzeitssaison 2019: Das sind die coolsten Trends: Das darf auf keiner Feier fehlen.
Quelle: Wu Jianxiong/Unsplash

Sommerzeit ist Hochzeitszeit, was für viele Paare immer mehr zur logistischen Herausforderung wird. Die Standesämter und beliebten Locations sind an den Wochenenden von Mai bis September häufig schon ein bis zwei Jahre im Voraus ausgebucht und wer seine Traumhochzeit feiern will, muss sich schon frühzeitig darum kümmern. Hochzeiten im Herbst und Winter sind daher schwer im Kommen und entzerren auch für deine Freunde den Hochzeitsstress im Sommer.

Wir präsentieren dir die coolsten Looks und Trends zum Thema Hochzeiten in 2019 und zeigen dir, wie du sowohl als Brautpaar als auch als Hochzeitsgast dieses Jahr groß auftrumpfst.

Hochzeiten in ungewöhnlichen Locations:
Je ungewöhnlicher die Location ist, desto besser. Ob in einem stillgelegten Wasserwerk, einem alten Schwimmbad oder im Casino: Die Möglichkeiten seine Hochzeit zu feiern sind schier unbegrenzt. Gerade im Casino können deine Freunde großen Spaß haben und gemeinsam zocken, bevor es auf die Tanzfläche geht. Aber auch Online Casinos bieten eine Menge Spaß und bieten für Neukunden einen gratis Bonus ohne Einzahlung an. Doch wo ist der Haken bei einem Casino Bonus ohne Einzahlung? Tatsächlich gibt es keinen, denn mit solchen Aktionen wollen sich Casino Anbieter von der Konkurrenz abheben.

Einladungskarten: Für die Einladungskarten zur Hochzeit gilt: Schlicht ist Trumpf! Karten mit großflächigen Bildern oder bunten Prints sind alles andere als angesagt. Die Farben sollten gedeckt sein, das Material hochwertig und die Typografie klar. Aquarell und Struktur sind ebenso im Trend wie Einladungen auf Acrylglas. Hochzeitspaare können eine Internetseite einrichten, auf die sie in der Einladung verweisen und auf der zusätzliche Informationen vermerkt werden. Auch die Fotos der Feier können im Nachgang mit allen Gästen über die Website geteilt werden.

Ein weiteres cooles Gimmick ist das Einrichten eines Instagram-Accounts für die Hochzeit. Über diesen können die Gäste schon vor der Feier mit Bildern und Impressionen zu den Schritten der Vorbereitung informiert werden und auch während der Feier können Bilder mit Hashtags oder dem verlinkten Account gepostet werden.

Hochzeitsoutfit als Gast: Nicht nur die Braut macht sich vor ihrer Hochzeit Gedanken um ihr Kleid. Auch als Gast solltest du über dein Outfit im Vorfeld nachdenken, um auf der großen Feier nicht aus dem Rahmen zu fallen. Schließlich lautet der Dresscode bei den meisten Hochzeiten „Schick“ und daran solltest du dich auch halten. Jeans, Flipflops oder Shorts sind auf Hochzeiten unangebracht – außer die Feier läuft unter dem Motto „Strand“.


Foto: Miniloc/Bigstock 

Wichtig ist in jedem Fall, der Braut keine Konkurrenz zu machen, weshalb pompöse Kleider in Weiß absolut tabu sind. Auch schwarz ist keine typische Hochzeitsfarbe. Neongelb, pink oder leuchtend orange will ebenfalls gut überlegt sein. Viele Hochzeiten verfolgen 2019 das Konzept von Pastellfarben, gedeckten und erdigen Tönen sowie diesen Farben:

  •         Eukalyptus
  •         Puder
  •         Blush
  •         Metallic

Als Gast kannst du dieses Konzept aufgreifen und auch dein Outfit daran ausrichten.

Achte außerdem darauf, dass du nicht zu viel Haut zeigst. Eleganz ist der Schlüssel zu einem guten Outfit und besonders beim kirchlichen Teil solltest du darauf achten, dass die Schultern bedeckt sind.

Hochzeitsoutfit als Braut: Pompöse Kleider mit Glitzer verschwinden immer mehr und machen Platz für leichte Seidenkleider und feine Spitze. Lockere Hochsteckfrisuren, filigraner Blumenschmuck für den Kopf und ein natürlich-glänzender Teint sind in Sachen Haare und Make Up gerade angesagt. Das Credo lautet: Sei du selbst und fühl dich wohl – erlaubt ist alles was gefällt.

Hochzeitsoutfit als Bräutigam: Ein Bräutigam muss heutzutage nicht mehr im klassischen schwarzen Anzug vor dem Altar stehen. Erdige Töne dominieren die Farbpalette, wie zum Beispiel:

  •         Beige
  •         Braun
  •         Grau

Auch hellblau ist denkbar, wenn es denn passend kombiniert wird. Dunkles Blau ist ebenfalls ein Klassiker und kommt auch im Jahr 2019 immer noch gut. Hosenträger und eine Fliege wirken lockerer als eine Weste und auch die Stoffe können ruhig etwas gröber sein als noch vor einigen Jahren. Wichtig sind ein schmaler Schnitt und ein moderner Look – die Zeiten der Nadelstreifen sind definitiv vorbei.

Offline heiraten: Wer keine Lust auf Instagram, die dauerhafte Präsenz von Smartphones und Gäste hat, die ständig am Handy hängen, kann offline heiraten. Dabei können die Gäste darum gebeten werden, ihre Smartphones in den Taschen zu lassen und die Feier mit all ihren Sinnen und nicht nur durch ihre Handykamera zu genießen. Auf den Tischen können Einwegkameras verteilt werden, mit denen die Gäste selber unvergessliche Erinnerungen an den Tag knipsen können. Diese können im Nachgang ganz oldschool entwickelt und als Fotoalbum für das Brautpaar erstellt werden.

Foto: Photo by Wu Jianxiong on Unsplash




Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?