Horny Headache: Deshalb hast du verkatert Bock auf Sex

Nummer 4 hat wohl jeder schon erlebt.

Horny Headache: Deshalb hast du verkatert Bock auf Sex: Nummer 4 hat wohl jeder schon erlebt.
Quelle: gpointstudio/Shutterstock.com

Wahrscheinlich haben wir das alle schon einmal erlebt: Uns geht es eigentlich richtig dreckig, weil wir am Vorabend zu viel getrunken haben, aber so ein schönes Nümmerchen würden wir trotzdem gern schieben. Wie kann es sein, dass unsere Lust besonders dann so stark ist, wenn wir gerade damit kämpfen müssen, uns nicht zu übergeben?

1.Du hast deinen Penis nicht unter Kontrolle: Der Alkohol bringt uns dazu, dass wir uns manchmal nicht mehr unter Kontrolle haben: Wir ziehen uns in Feierlaune halb aus und tanzen peinlich auf den Tischen. Und so wirkt sich der (Rest-)Alkohol auch auf unseren Penis aus, der sich einfach aus heiterem Himmel meldet. Wissenschaftler der Universität in Washington haben herausgefunden, dass es unter Alkoholeinfluss viel schwieriger ist, eine Errektion zu unterdrücken. Und so baut sich auch gerne mal mit dem schlimmsten Kater ein Zelt in deiner Hose auf.


GIF via giphy.com

2. Du hast nichts im Kopf – außer Sex: Wenn du am Sonntag total fertig auf dem Sofa dahinvegetierst, fällt es dir schwer, dich auf irgendetwas zu konzentrieren. Da es dir schlecht geht, versuchst du dich auf etwas Gutes zu fokussieren und so denkt man schnell an Sex. Und versuch mal diesen Gedanken aus dem Kopf zu bekommen, wenn du gerade eh alleine bist und nichts Besseres zu tun hast.

GIF via giphy.com

3. Du denkst, Alkohol hilft dir, um flachgelegt zu werden: Viele Leute reden davon, dass Alkohol eine enthemmende Wirkung hat und je mehr man trinkt, desto begehrenswerter fühlt man sich. Die Erwartungshaltung, dass man beim Feiern jemanden abschleppt wird zu einer selbsterfüllenden Prophezeihung: Du verbindest den Alkoholkonsum mit Sex und wirst spitz – das zieht sich bis in den Tag danach.  

GIF via giphy.com

4. Du willst einfach nur den Schmerz loswerden: Bei den meisten Leuten äußert sich der Kater mit Übelkeit und schrecklichen Kopfschmerzen – und die sollen einfach nur aufhören. Da ist es doch klar, dass du dieses beschissene Gefühl mit einem ganz tollen Erlebnis kompensieren willst. Und wo lässt sich alles um dich herum besser vergessen, als beim Sex? Hier wirst du von deinem Leid wenigstens für ein paar Minuten erlöst und oftmals helfen Orgasmen sogar den Kopfschmerz langanhaltend zu lindern.

GIF via giphy.com

Foto:  gpointstudio/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?