Horror: "Tote" 16-Jährige wacht in ihrem Sarg auf

Ihr schlimmster Albtraum wurde wahr.

Horror: "Tote" 16-Jährige wacht in ihrem Sarg auf: Ihr schlimmster Albtraum wurde wahr.
Quelle: Screenshot via Primer Impacto/YouTube
Ach du Scheiße, was für eine Horror-Story. In Honduras ereignete sich vor einem Jahr eine Geschichte, die nichts für schwache Nerven ist. Also Achtung: Nur weiterlesen wenn, du keine Platzangst hast.
Nelsy Pérez war ein 16-jähriges Mädchen aus Honduras, die bei einer Schießerei vor ihrem Haus einen Schock erlitt. Aufgrund der daraus resultierenden Panik-Attacke hörte ihr Herz kurzzeitig auf zu schlagen. Ärzt erklärten den Teenager anschließend für tot. 

Ihre Familie setzten Nelsy in einer Gruft bei. Ein fataler Fehler: Die 16-Jährige war gar nicht tot und erwachte kurz darauf im Sarg. 

Nelsy schrie um Hilfe, zunächst hörte sie der Friedhofsgärtner Jesus Villanueva, welcher sich jedoch einredete dass die Schreie nicht aus einem Grab kamen. Schließlich hörte auch Nelsys Mann Rudy Gonzales die Schreie aus dem Grab, genau wie mehrfaches Hämmern und Klopfen

Als die ganze Familie die Gruft aufbrach, war die junge Frau scheinbar bewusstlos. Spuren am Sarg und ihren Händen belegten, dass sie versuchte sich aus dem Grab zu befreien. Schließlich wurde sie im Krankenhaus nach mehreren Wiederbelebungsversuchen ein zweites mal für tot erklärt. Die mögliche Todesursache dieses Mal: Ersticken. 

Foto: Screenshot via Primer Impacto/Youtube
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?