Igitt: Ist Kakerlaken-Milch das neue Superfood?

Eine echte Protein-Bombe.

Igitt: Ist Kakerlaken-Milch das neue Superfood?: Eine echte Protein-Bombe.
Quelle: ananaline/Shutterstock.com & DONOT6_STUDIO/Shutterstock.com

Wenn man an Kakerlaken denkt, empfinden die meisten Leute wohl eher Ekel. Doch bald finden wir sie vielleicht auch im Sortiment des Supermarktes wieder.

Klar, Kakerlaken kann man essen, wenn man denn unbedingt will. Aber viel gefragter, als die bloße Schabe an sich, ist scheinbar ihre Milch. Es gibt nämlich eine bestimmte Kakerlaken-Art aus Hawaii, die ihre Jungen lebend zur Welt bringt, anstatt Eier zu legen. Und diese werden im Brutsack mit einer Art Milch versorgt. Als wäre diese Vorstellung nicht schon seltsam genug, stammen die Milchproteinkristalle der Schaben auch noch aus deren Darm – Lecker!

GIF via giphy.com

Doch so eklig, wie das auch alles klingt, scheint die Kakerlaken-Milch ein echtes Superfood zu sein. Sie soll tatsächlich so wie Kuhmilch schmecken, hat dabei aber mehr als drei Mal so viel Protein. Darüber hinaus enthält sie wichtige Nährstoffe wie Zink, Calcium und Eisen.

GIF via giphy.com

Gibt es bald also Mini-Melkmaschinen für Käfer? Um die wertvollen Milchkristalle zu erhalten, muss man die Kakerlake nicht melken, man legt einer schwangeren Kakerlake einfach ein Filterpapier in den Bauch, auf dem sich die Milchkristalle sammeln. Das dauert jedoch für einen halben Tropfen fast zwei Tage. Für 100 Gramm Milch bräuchte man demnach 1.000 Kakerlaken, wie Noizz schreibt.
Glücklicherweise wissen Forscher, wie man die Kakerlaken-Milchkristalle im Reagenzglas nachzüchtet. Es gibt sogar schon ein Unternehmen in Südafrika, das Eis aus Insektenmilch anbietet. Bis der Trend jedoch massentauglich wird, kann es noch etwas dauern.


Foto:  ananaline/Shutterstock.com &  DONOT6_STUDIO/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?