In your Face: Diese neue Challenge sorgt für vollgespritzte Gesichter

Zum Schluss wird es nochmal richtig stumpf.

In your Face: Diese neue Challenge sorgt für vollgespritzte Gesichter: Zum Schluss wird es nochmal richtig stumpf.
Quelle: Screenshot via Kristen Hanby / Facebook

Wie in jedem Jahr seit Anbeginn der Facebook-Ära häufen sich fast täglich neue, sinnlose Challenges im Netz. Meistens geht es dabei nur darum, möglichst viele Klicks zu kassieren. So ist es wohl auch dieses Mal. Die „Straight Arm Challenge“ toppt zum Ende des Jahres noch einmal alle anderen viralen Hypes an Dummheit.

Ausgelöst worden ist das Ganze von dem US-amerikanischen Influencer Kristen Hanby. Er postete ein Video mit dem Hashtag #Straight Arm Challenge – daraufhin ging der kurze Clip sofort viral und wurde hundertfach kopiert.



Worum geht’s? Menschen sollen mit einem möglichst weit ausgestreckten Arm versuchen, ein Getränk unfallfrei in ihren Mund zu schütten. Das funktioniert natürlich überhaupt nicht und das ganze Zeug läuft den Kandidaten ins Gesicht.

Viele User regen sich jetzt über die Lebensmittelverschwendung auf und darüber, dass andere Menschen den ganzen Dreck wegputzen müssen (da die Challenge auch gerne an öffentlichen Orten durchgeführt wird). Fakt ist: Es macht keinen Sinn, ist aber immerhin ganz unterhaltsam. Oder!?

Foto: Screenshot via Kristen Hanby / Facebook

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?