Insta-Model tätowiert ihre Katze, damit sie „glamouröser“ aussieht

Unfassbar!

Insta-Model tätowiert ihre Katze, damit sie „glamouröser“ aussieht: Unfassbar!
Quelle: Screenshot via The Sun

Elena Ivanickaya ist in der Ukraine ein kleiner Instagram-Star. Die gut gebräunte Blondine hat Tausende Follower und füttert ihren Kanal in einer Tour mit heißen Selfies. Doch jetzt ließ sich das Fitness-Model zu einer Aktion hinreißen, die ganz klar zeigt, wie hässlich die gute Frau von innen ist.

Elena ist Tiermutter. Ihr fellloser Freund heißt Yasha und ist eine Nacktkatze, die gelten als besonders sensibel, intelligent und anhänglich.


Die Ukrainerin entschloss, ihren Yasha tätowieren zu lassen, damit er „glamouröser“ aussieht. Deshalb schleppte sie das Tier zum nächstbesten Tattoo-Studio und überließ ihn der Farbnadel.


Der narkotisierte Vierbeiner bekam ein fettes Anubis-Tattoo auf die kahle Brust – das ist der altägyptische Gott der Totenriten und Mumifizierung.

Das Gehirn der Blondine befindet sich scheinbar ebenfalls bereits in einem Stadion der Mumifizierung, weil sie diese unglaublich grausame Aktion auch noch auf Yashas Insta-Account dokumentierte. (Ja, natürlich hat diese Katze einen eigenen Social-Media-Kanal).


Kurz nachdem die ersten Bilder online gingen, entzündete sich ein regelrechtes Shitstorm-Feuer.

Hunderte User waren empört über die eiskalte Tattoo-Session. Sie bombardierten die Influencerin mit aufgebrachten Kommentaren – doch die blieb ruhig.

Ihr Argument? „Yashas Lifestyle ist viel besser als das der Hater. Immerhin hat ihren eigenen Instagram-Account und isst Austern. Die ganze Aktion hat ihr überhaupt nicht geschadet“. Ahja, ist klar. Die Polizei sieht das anders, denn die ist jetzt eingeschaltet und ermittelt in diesem höchst brisanten Fall.

Foto: Screenshot via The Sun

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?