Joint 2.0: Diese Thai Sticks bestehen komplett aus Cannabis und machen extrem high

Ein echter Traum für Kiffer.

Joint 2.0: Diese Thai Sticks bestehen komplett aus Cannabis und machen extrem high: Ein echter Traum für Kiffer.
Quelle: Lifestyle discover/Shutterstock.com

Ob als Joint, in der Bong oder im Keks, Gras kann man auf verschiedene Arten konsumieren. Aber hast du auch schon von Thai Sticks gehört?

Thai Sticks sehen aus wie grüne Zigarren am Spieß und sind die reinste Art, um zu kiffen. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Art Blunt, der komplett aus verschiedenen Teilen der Cannabispflanze hergestellt wird. Das Äußere besteht aus frischen Marihuanablättern, die mit Hanffasern aus den Stielen und Stängeln der Pflanze zusammengehalten werden. Diese füllt man dann mit den Blüten. Beim Binden nutzt man zudem einen zentralen Stab, der in der Regel aus Hanffasern oder Bambus besteht. Dieser wird mit Zuckerwasser oder Haschöl bestrichen, wodurch die Blüten wie mit Kleber zusammengehalten werden und so das Endprodukt stärker wird. Am Ende muss man den Thai Stick noch auf einer heißen Platte erwärmen, damit sich alles verbindet und im Anschluss mehrere Tage im Kühlschrank aushärten lassen, bevor man schließlich den Stab entfernt, um ihn zu rauchen. Das Prozedere ist also deutlich aufwändiger als bei einem gewöhnlichen Blunt.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von East Coast Cannagars backup (@east.coast.cannagars.2) am

Wie zamnesia schreibt, stammt der Thai Stick, wie der Name verrät, aus Thailand und schwappte während des Vietnamkrieges in den 1960er Jahren durch US-Soldaten in den Westen. Nachdem er einen großen Einfluss auf die Cannabis-Szene hatte, gelangte er irgendwann immer mehr in Vergessenheit. Doch scheinbar hat er jetzt wieder das Potential sein Comeback zu feiern, da Cannabis in immer mehr Ländern legalisiert wird.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hamilton Shells (@hamiltonshells) am



Foto:  Lifestyle discover/Shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?