Karma is a bitch: Junge pinkelt in Aufzug und verursacht exorzismusreifen Kurzschluss

Szenen wie im Horrofilm.

Karma is a bitch: Junge pinkelt in Aufzug und verursacht exorzismusreifen Kurzschluss: Szenen wie im Horrofilm.
Quelle: Screenshot via Crazy China Videos/YouTube

Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort. Diese Erfahrung hat nun auch ein chinesischer Junge in einem Aufzug in Chongqing gemacht.

Vor wenigen Tagen wurden Überwachungsbänder eines Apartment-Komplexes in China bei YouTube hochgeladen und sie sind jetzt schon ein viraler Hit. Auf den Aufnahmen sieht man, wie ein chinesischer Junge in den Aufzug steigt und sich bereits verstohlen umguckt. Es ist also von vornherein klar, dass er etwas im Schilde führt.

Wenige Sekunden, nachdem sich die Türen schließen, sieht man ihn auch schon seine Notdurft verrichten. Mit erhobenem Strahl tippelt der Schlingel zu den Knöpfen und pinkelt sie von oben bis unten voll.


Video via Crazy China Videos/YouTube

Als er fertig ist, will er schnell den Tatort verlassen, doch dann fängt der Spaß erst an. Die Aufzugtüren öffnen sich nur einen kleinen Spalt, also ist der Junge gezwungen, auf einen der besudelten Knöpfe zu drücken und wird so selbst Opfer seines eigenen Streichs. Leichte Verzweiflung macht sich breit, als die Tür sich trotzdem nicht öffnet und die Knöpfe anfangen wild zu flackern.

Der Banause hat wohl vorher nicht über die Konsequenzen seiner Handlung nachgedacht: Flüssigkeit und Elektrizität sind nie eine gute Mischung. Der Kurzschluss beginnt sein volles Ausmaß zu zeigen und schaltet auch noch das Licht im Fahrstuhl aus. Derweil flackern die Lichter der Knöpfe diabolisch vor sich hin und das perfekte Horrorfilm-Setting à la Poltergeist, inklusive panischem Jungen, ist geboren.


GIF via giphy.com

An dieser Stelle endet die Aufnahme. Natürlich stellen wir uns die Frage, ob der Pipi-Dämon zugeschlagen hat. Chinesische Medien berichten jedoch, dass der Junge kurze Zeit später aus seiner misslichen Lage befreit wurde und keine Verletzungen von dieser unterhaltsamen Aktion zurückbehielt. Der Schreck und die weltweite Zurschaustellung seines misslungenen Streichs werden ihm hoffentlich eine Lehre sein.

F
oto: Screenshot via Crazy China Videos/YouTube

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?