Kein Aprilscherz: Polizei nimmt Bushido-Foto als Vorlage für Phantombild

Sie meinen es echt ernst.

Kein Aprilscherz: Polizei nimmt Bushido-Foto als Vorlage für Phantombild: Sie meinen es echt ernst.
Quelle: Polizeiinspektion Stade/virtualnights.com
Nein, es handelt sich wirklich NICHT um einen verfrühten Aprilscherz: Nach einem Raubüberfall in Buxtehude (Niedersachsen) fahndete die Polizei nach dem Täter mit einem Phantombild, das verdammt an Bushido erinnert.
Wie die Polizei laut WAZ.de bestätigt, ist die Ähnlichkeit kein Zufall. Nein, der Rapper hat nichts mit dem Vorfall zu tun, aber der Polizeizeichner nahm sich ein Foto des 38-Jährigen als Vorlage für sein Werk. Laut des Landeskriminalamts Niedersachsen suchte dieser nach der ersten Aussagen des Opfers im Internet nach Bildern, die den „markanten Tätermerkmalen“ ähnelten. Dabei stieß der Zeichner offenbar auf ein Bushido-Foto. 

Der Rapper reagiert über seinen Instagram-Account bereits auf seinen Polizei-Klon - mit ziemlich viel Humor und einer Prise Sarkasmus. Er bedankte sich bei der Polizei Buxtehude für den Modetipp und überlegt sich demnächst auch eine rote Cap zuzulegen. 

 

Ein Beitrag geteilt von Bushido (@bush1do) am



Foto: virtualnights.com/Polizeiinspektion Stade

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?