Kiffer-Fail: Typ geht zur Polizei, weil er seinen Rucksack mit Gras verloren hat

Die Beamten hatten für ihn mehr als nur den Rucksack.

Kiffer-Fail: Typ geht zur Polizei, weil er seinen Rucksack mit Gras verloren hat: Die Beamten hatten für ihn mehr als nur den Rucksack.
Quelle: Craig F Scott/Shutterstock.com

Wer etwas verliert, hofft immer auf einen ehrlichen Finder und wendet sich in der Regel an ein Fundbüro oder die Polizei. So erging es letzte Woche auch einem 46-Jährigen, der dabei scheinbar nicht an den illegalen Inhalt seines Rucksacks dachte.

Freitag fand auf dem Schlossplatz in Oldenburg der Kultursommer statt. Dort sah ein Besucher einen offensichtlich verloren gegangenen Rucksack, den er netterweise der Polizei übergab. Da die Beamten schnellstmöglich den Besitzer ermitteln wollten, öffneten sie den Rucksack, um zu schauen, ob sich Ausweispapiere im Inneren befanden. Und tatsächlich war eine Geldbörse mit einem Personalausweis enthalten. Für die Polizei war jedoch eine andere Sache ebenfalls sehr interessant: ein Beutel mit Marihuana.

GIF via giphy.com

Bevor die Beamten den Besitzer kontaktieren konnten, meldete der sich kurze Zeit später selbst auf der Wache, um zu fragen, ob sein Rucksack abgegeben wurde. Laut Polizeibericht bekam er den natürlich sofort ausgehändigt – jedoch ohne Gras, aber mit einer Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

GIF via giphy.com

Foto:  Craig F Scott/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?