Kiffer-Studie: Gras soll deine Leber vor zu viel Alkohol schützen

Diese positiven Effekte kann das Kiffen haben.

Kiffer-Studie: Gras soll deine Leber vor zu viel Alkohol schützen: Diese positiven Effekte kann das Kiffen haben.
Quelle: Canna Obscura/Shutterstock.com

Cannabis gilt längst nicht mehr nur als illegale Droge, dem Gewächs werden mittlerweile auch viele positive Eigenschaften nachgesagt. Während es in der Medizin wegen seiner schmerzlindernden Wirkung eingesetzt wird, wollen Wissenschaftler nun noch weitere Vorteile herausgefunden haben.

In den Niederlanden, Kanada und vielen Teilen der USA ist Kiffen bereits vom Staat erlaubt und auch in Deutschland sprechen sich immer mehr Menschen für eine Legalisierung aus. Neben dem Einsatz für Krebs- und Schmerzpatienten kann Cannabis aber auch noch für andere gesundheitliche Bereiche nützlich sein. Forscher der University of Quebec haben jetzt nämlich eine Studie im Fachmagazin „Liver International“ veröffentlicht, welche positive Effekte von Gras auf die Leber zeigen soll.

In der Studie wurden die Daten von fast 320.000 Patienten untersucht, die in der Vergangenheit einen krankhaften Alkoholkonsum aufwiesen. Dabei fiel auf, dass die Leute, die zusätzlich kifften, stärker vor Lebererkrankungen geschützt waren, die durch den übermäßigen Alkoholkonsum hervorgerufen werden können.

Darüber hinaus belegte außerdem eine Studie der Stanford University, dass Cannabis-Konsumenten wesentlich seltener unter einer Fettleber leiden. Diese Ergebnisse sind möglicherweise darauf zurückzuführen, dass das Rauchen von Marihuana das Nüchtern-Insulin senkt und somit die Leber vor Krankheiten schützen kann.

Dennoch sollte niemand hemmungslos zu Glas oder Joint greifen - denn Cannabis ist in Deutschland weiterhin verboten


GIF via giphy.com

Foto:  Canna Obscura/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?