Koks hat die Nase vorn: der Drogen- und Suchtbericht 2017

Auch Kiffen liegt nach wie vor "im Trend".

Koks hat die Nase vorn: der Drogen- und Suchtbericht 2017: Auch Kiffen liegt nach wie vor "im Trend".
Quelle: Thomas Holt / shutterstock.com

Letzte Woche präsentierte die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Molter den Drogen- und Suchtbericht 2017. Darin fasst die CSU-Abgeordnete zusammen, wer 2016 was in welchen Mengen geballert hat. Mal abgesehen davon, dass es scheinbar weniger Raucher gibt, stieg die Zahl der Drogentoten insgesamt an – und dabei spielt Koks eine auffallend große Rolle.

Prost! Der typische Deutsche schenkt sich pro Jahr zirka 12,14 Liter Reinalkohol ein. Das ist heftig! Molter wundert es aber kaum, da Wein und Bier hierzulande als Kulturgüter gelten.

Das ist wohl auch der Grund dafür, warum immerhin 7,8 Millionen Deutsche Alkohol in gesundheitlich riskanter Menge vernichten. Jeder zehnte Teenager (10,9 Prozent) und jeder dritte junge Erwachsene greift (33,7 Prozent) mindestens einmal die Woche zum Glas und mehr als 14 Prozent der 12- bis 17-Jährigen hatten in den letzten 30 Tagen einen Vollrausch.

9,6 Prozent dieser Altersklasse sind Raucher – trotzdem greifen Jugendliche vergleichsweise seltener zum Glimmstängel als in den Vorjahren. Eine Studie des Robert-Koch-Instituts warnt trotzdem: In Deutschland rauchen mit 21 Prozent überdurchschnittlich viele 15- bis 24-jährige Frauen.

Besonders heftig war der Anstieg der Drogentoten – 1.333 Menschen starben 2016 an einer Überdosis, also neun Prozent mehr als im Vorjahr. Insbesondere Kokain führte zu den tödlichen Vergiftungen: 71 Menschen starben, nachdem sie eine Line zogen, das ist eine Steigerung von krassen 79 Prozent im Vergleich zu 2015.

Ein weiteres großes Problem ist Cannabis. Mortler bezog sich auf eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung von 2015. Die zeigt, dass 7,3 Prozent der zwölf- bis 17-Jährigen und 15,3 Prozent der 18- bis 25-Jährigen binnen eines Jahres kifften. Damit liegen diese Drogen bei den illegalen Rauschmitteln ganz weit vorne.

Den kompletten Bericht kannst du dir hier anschauen.

Foto: Thomas Holt / shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?