Krank: Hund stirbt fast, weil sein Besitzer ihn lila färbt

Wie können Menschen nur so grausam sein?

Krank: Hund stirbt fast, weil sein Besitzer ihn lila färbt: Wie können Menschen nur so grausam sein?
Quelle: Pinellas County Animal Service/Facebook

Traurig, aber wahr: Einige Menschen betrachten ihre Haustiere eher als Accessoire als ein Lebewesen. Diese Einstellung hätte einem kleinen Hund aus den USA fast das Leben gekostet. 

Die kleine Violet musste wegen des unverantwortlichen Verhaltens ihres Besitzers um ihr Leben kämpfen: Dieser wollte die Malteser-Hündin mit Haarfärbemittel für Menschen lila färben. Doch der Vierbeiner reagierte allergisch auf die Farbe: Das Produkt verätze Violets Haut und ließ sie beinahe erblinden.

Die Tierärzte des Pinella County Animal Service waren schockiert, als sie das verletzte Hündchen in Empfang nahmen. Obwohl sie alles Menschenmögliche für ihre Pateintin taten, glaubten die Mediziner nicht, dass Violet ihre Verletzungen überleben würde. Doch die kleine Fellnase kämpfte tapfer und besiegte den Tod.

Doch auch nach drei Monaten muss sich Violet von der schrecklichen Tortur im Tierheim erholen, ihre Wunden verheilen langsam. Die gute Nachricht ist, dass die Kämpferin bereits eine neue Familie gefunden hat, die sie sicher besser handelt.  



Foto: Pinellas County Animal Service/Facebook

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?