Kranke Hündin bekommt Hochstuhl: Jetzt isst sie mit ihrer Familie am Tisch

Diese Geschichte ist so süß!

Kranke Hündin bekommt Hochstuhl: Jetzt isst sie mit ihrer Familie am Tisch: Diese Geschichte ist so süß!
Quelle: Screenshot via tinkervol / Instagram

Fiese Krankheiten machen leider auch vor hilflosen Tieren nicht Halt. Die bildhübsche Hündin Tink aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Michigan ist so ein trauriger Fall: Sie leidet an einer seltenen Speiseröhrenkrankheit. Doch mit der Unterstützung und Liebe ihrer fürsorglichen Familie kann die Samtpfote Gott sei Dank ein normales Hundeleben führen – und hat einen Platz am familiären Esstisch, um den sie alle anderen Vierbeiner dieser Welt wahrscheinlich beneiden.

Tink hat einen sogenannten Megaösophagus. Das ist eine unnatürliche Erweiterung der Speiseröhre, wegen der das Futter nicht direkt in den Bauch rutschen kann und zu weit oben stecken bleibt.


Deshalb haben die aufopfernden Besitzer der silbernen Labradorhündin einen Hochstuhl gebaut, in dem die bequem aufrecht sitzen kann, sodass die Nahrung im Magen landet.


Seit die kranke Tink neun Monate alt ist, sitzt sie schon zusammen mit ihrer amerikanischen Familie am Esstisch – die Bilder sind absolut niedlich. Die Herrchen füttern ihre treue Gefährtin viermal täglich mit klitzekleinen Stückchen, die sie ganz langsam verdrückt.


Nach ein paar Minütchen macht der kleine Spatz dann ein süßes Bäuerchen – ein gutes Zeichen.


Wir würden Tinka samt Hochstuhl am liebsten vom Fleck weg adoptieren. Wenn du dich auch auf den ersten Blick verliebt hast, kannst du der Kleinen und ihrer zuckersüßen Familie auf Instagram folgen: tinkervol.

Foto: Screenshot via tinkervol / Instagram

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?