Kranker Fetisch: So verwöhnt diese „Plastik-Barbie“ ihre Kunden

Hier kommen Fans ausgefallener Sex-Praktiken auf ihre Kosten.

Kranker Fetisch: So verwöhnt diese „Plastik-Barbie“ ihre Kunden: Hier kommen Fans ausgefallener Sex-Praktiken auf ihre Kosten.
Quelle: Anna Minsk/Shutterstock.com

Wer heutzutage im Sex-Business erfolgreich sein möchte, der muss sich schon etwas einfallen lassen. Das weiß auch Ivana Vladislava, die ihren Kunden in der Hauptstadt einen ganz speziellen Service anbietet.

Mit ihren 27 Jahren hat die gebürtige Polin nicht nur den schätzungsweise „größten Busen Berlins“, sondern auch schon mindestens 16 Schöheitsoperationen hinter sich, wie auch Tag24 berichtet. Hauptberuflich arbeitet die Transgender-Frau als Domina und ist von ihrem Leben als „Bimbo“ (englisch für "dummes Blondchen") vollkommen überzeugt. Kein Wunder also, dass sie besonders bei Fetisch-Fans sehr beliebt ist.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ivana Vladislava (@bimbo_doll_ivana) am

Die junge Frau mit ihrem Look zwischen Außerirdischer und „Plastik Barbie“ versteht sich als Gesamtkunstwerk. Doch nicht nur ihr auffälliges Äußeres kommt gut an. Männer können sich von ihr auf ganz spezielle Weise „verwöhnen“ lassen. Denn die selbsternannte „Bimbo Doll“ spritzt willigen „Patienten“ Kochsalzlösung in die Hoden, damit diese aufgepumpt und voluminös vergrößert werden. 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ivana Vladislava (@bimbo_doll_ivana) am

Ich mag verrückte Fetische. Mir persönlich ist nichts komisch. Ich mache viele Rollenspiele und liebe es, außergewöhnliche Fetische zu haben“, erklärt sie im Interview mit DailyStar. Auch ihr Aussehen verändert sie gern, um ihren Kunden zu gefallen. Bisher hat sie schon etwa 125.000 für plastische OPs ausgegeben, um wie ein Fantasieobjekt auszusehen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ivana Vladislava (@bimbo_doll_ivana) am

Schon im Alter von 11 Jahren wusste Ivana Vladislava, dass sie ein Mädchen ist und begann Kleider zu tragen. „Als Teenanger habe ich angefangen, mein Aussehen zu hassen. Männer ignorierten mich, ich fühlte mich fett, hässlich und unsexy“, erinnert sie sich. „Aber ich wusste, dass ich so nicht leben musste und machte einen Plan, wie ich meinen Look verändern könnte und suchte auf der ganzen Welt nach Chirurgen.“ Doch ganz zufrieden ist Ivana noch immer nicht und erklärt: „Ich möchte aussehen wie eine Puppe. Ich möchte eine kleinere Nase und größere Brüste. Und ich möchte ein Facelift und Po-Implantate.“

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ivana Vladislava (@bimbo_doll_ivana) am

Foto: Anna Minsk/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?