Krass: 25-Jähriger gibt sich als Teenager aus und datet 14-Jährige

Wie konnte sowas passieren?!

Krass: 25-Jähriger gibt sich als Teenager aus und datet 14-Jährige: Wie konnte sowas passieren?!
Quelle: GT Prospect Report™© / Twitter

Wenn es um skurrile Geschichten geht, dann ist die Wahrscheinlichkeit das es in den USA passiert ist ziemlich groß. So wie jetzt auch: Ein 25-Jähriger hat sich offenbar neun Monate lang als Teenager ausgegeben und eine 14-Jährige Schülerin gedatet.

Es ist wohl einer der skurrilsten Geschichten, die uns in der letzten Zeit erreicht hat. Ein Schwindel, der nahezu perfekt ausgeführt wurde und die Menschen in Texas und die Schüler der Hillcrest Highschool erschüttert.

Die Mutter der 14-Jährigen kann immer noch nicht fassen, was sich an der Highschool abgespielt hat. „Ich kann es einfach nicht fassen, wie er damit durchkommen konnte. Ich verstehe nicht, wie der Schule das untergehen konnte“, erzählt die Mutter dem Nachrichtenjournal Dallas News.

Sidney Bouvier Gilstrap-Portley, der richtige Name des 25-Jährigen, hat es geschafft sich eine neue Identität, als Rashun Richardson, zu zulegen und die Hillcrest Highschool zu besuchen. Doch wie genau hat er das angestellt?

Schuld an dem Vorfall war der Hurrikane Harvey, der im September 2017 über die Südküste der USA fegte und dabei auch zahlreiche Schulen zerstörte. Die Hillcrest Highschool war einer der Schulen, die die Opfer des Hurrikanes aufnehmen musste und das ohne jegliche Unterlagen von ihnen zu verlangen. Robyn Harris, die Sprecherin der High School erzählt gegenüber Dallas News: „Er nahm das als Gelegenheit, um auf unsere Schule zu gehen. Er wusste ganz genau, wie er diese Situation für sich nutzen konnte. Schließlich mussten wir ihn annehmen.“

Doch der Betrug ist nach neun Monaten aufgeflogen. Bei einem Turnier spielte der 25-Jährige gegen die Mannschaft seiner alten Highschool, die noch immer vom selben Coach geführt wurde. Phillip Randall erkannte Gilstrap-Portley und informierte daraufhin die Schule. Die Polizei nahm ihn kurz darauf fest und klagte ihn wegen Urkundenfälschung an.

Wie der Prozess ablaufen wird bleibt abzuwarten. Zu hoffen bleibt, dass in Zukunft an allen Schulen die Unterlagen zu der Identität überprüft werden.

Foto: GT Prospect Report™© / Twitter

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?