Krass: Dieses Mädchen pennt nach Party eine Woche lang

So fest schläft nicht einmal Dornröschen!

Krass: Dieses Mädchen pennt nach Party eine Woche lang: So fest schläft nicht einmal Dornröschen!
Quelle: Liderina via Shutterstock.com (Symbolbild)

Wer gerne feiern geht, kennt es sicherlich: Nach einer ordentlich durchzechten Nacht, kann der erholsame Schlaf auch schon mal etwas länger dauern und wer dann noch zu tief ins Glas geschaut hat, der verpennt vielleicht sogar den Großteil des Tages. Doch Hermione Cox-Denning wacht nach einer Feier tagelang nicht mehr auf.

Auf den ersten Blick wirkt die 18-Jährige wie ein ganz normaler Teenager. Auf ihrem Facebook-Profil zeigt sich die junge Britin lebenslustig mit ihren Freundinnen und gerne auch mal einem Getränk in der Hand. Doch was im ersten Moment so harmlos erscheint, kann für die Waliserin ernsthafte Folgen haben. Nicht etwa, weil Hermione sich hemmungslos betrinkt und dann wortwörtlich ins Koma fällt, sondern weil sie an einer äußert seltenen Schlafkrankheit leidet. Komatös fühlen sich die Episoden beim sogenannten Kleine-Levin-Syndrom jedoch auch an und werden durch Alkohol sogar noch verstärkt, wie die Bild berichtet.

„Ich kann auf Partys höchstens ein oder zwei Drinks nehmen, sonst schlafe ich nächtelang durch“, so Hermione im Gespräch mit der Sun. Nach ihrem 18. Geburtstag habe sie eine ganze Woche geschlafen. Erstmals machte sich die Krankheit, die durch eine Störung im Zentralnervensystem ausgelöst wird, im Alter von 15 Jahren bei ihr bemerkbar. „Ich glaube, damals war das vor allem für meine Freunde komisch, weil ich einfach verschwunden war“, erinnert sich sie sich.

Auch ihre Familie machte sich damals Sorgen. Heute weiß jeder, der das hübsche Mädchen kennt, von der Krankheit. Und auch auf ihrem eigenen YouTube-Kanal spricht Hermione offen über ihren Zustand. Mittlerweiler hatte sie schon 30 Schlaf-Attacken. Die kommen immer ganz plötzlich, zum Beispiel beim Fernsehen. Dann hilft auch kein Kaffee mehr. Auch Medikamente gegen das Syndrom gibt es nicht. Bei manchen Patienten verschwindet die Krankheit aber nach ein paar Jahren von alleine.


Sie sollte die Hoffnung also nicht aufgeben!

Foto: Liderina via Shutterstock.com (Symbolbild)

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?