Krass: Magazin findet dieses Model zu dick und das ist ihre Reaktion

Was angeblich zu dick fürs Business ist, ist unfassbar.

Krass: Magazin findet dieses Model zu dick und das ist ihre Reaktion: Was angeblich zu dick fürs Business ist, ist unfassbar.
Quelle: Screenshot via Instagram.com/ninaagdal

Sie ist wunderschön, hat einen Traumbody und ist die Exfreundin von Hollywood-Star Leonardo DiCaprio - das ist Model Nina Agdal.  Doch trotz des scheinbar perfekten Äußeren wurde die Dänin aus einem Magazin gestrichen, weil sie zu dick sei – Grund genug für die 25-Jährige ein Statement zu dieser Aktion abzugeben. 

Auf ihrem Instagram-Account mit über 1,7 MillionenFollowern äußerte sich Nina Agdal über die unschöne Erfahrung mit einem Modemagazin: 

 

Today, I’m disappointed and appalled at the still very harsh reality of this industry. A few months ago, I agreed to shoot with a creative team I believed in and was excited to collaborate with. When my agent received an unapologetic email concluding they would not run my cover/story because it “did not reflect well on my talent” and “did not fit their market,” the publisher claimed my look deviated from my portfolio and that I did not fit into the (sample size) samples, which is completely false. If anyone has any interest in me, they know I am not an average model body - I have an athletic build and healthy curves. After a tough year of taking a step back from the insensitive and unrealistic pressures of this industry and dealing with paralyzing social anxiety, I walked into that shoot as a 25 year old WOMAN feeling more comfortable in my own skin and healthier than ever before. Some days I’m a sample size, some days I’m a size 4, some a 6. I am not built as a runway model and have never been stick thin. Now more than ever, I embrace my curves and work diligently in the gym to stay strong and most of all, sane. I am proud to say that my body has evolved from when I started this crazy ride as a 16 year old GIRL with unhealthy and insufficient eating habits. So, shame on you and thank you to the publisher for reaffirming how important it is to live your truth and say it out loud, no matter who you are or what size. I decided to release an image to draw awareness and support of an issue that's bigger than just myself and affects so many people not just in the fashion industry, but in general, with the goal of bringing women from all over together in a celebration of our bodies. Let's find ways to build each other up instead of constantly finding ways to tear each other down. #bodyshaming #bodyimage #selfimage #dietculture #mybodymybusiness

Ein Beitrag geteilt von Nina Agdal (@ninaagdal) am

„Ich bin heute sehr enttäuscht und entsetzt über die immer noch sehr harte Realität dieser Branche. Vor ein paar Monaten habe ich zugestimmt, mit einem Kreativ-Team zu shooten, an das ich glaubte und mit dem ich gerne zusammenarbeitete. Mein Agent bekam eine dreiste Mail, in der es hieß, dass mein Cover und die Story dazu nicht laufen würden, da man 'mein Talent nicht sehe' und ich 'nicht zu ihnen passen würde'. Außerdem behauptete der Verleger, dass mein Aussehen nicht mit meinem Portfolio übereinstimme und ich nicht in die Beispielstücke des Designers passe, was nicht der Wahrheit einspricht.

Nach einem anstrengendem Jahr, in dem ich mich von dem unsensiblen und unrealistischen Druck der Branche zurückzog und mit einer lähmenden Sozialphobie kämpfte, ging ich in dieses Shooting als eine 25-jährige Frau, die sich in ihrer eigenen Haut wohler und gesünder fühlt, als je zuvor."

Nina betont auch, dass sie nie spindeldürr war und auch kein geborenes Laufstegmodel ist, aber trotzdem stolz auf ihre vorhandenen Kurven ist.

Foto: Screenshot via Instagram.com/ninaagdal

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?