Krass: Zocker braucht Darm-OP, weil er zu lange World of Warcraft spielte

Er vergaß einfach, zur Toilette zu gehen.

Krass: Zocker braucht Darm-OP, weil er zu lange World of Warcraft spielte: Er vergaß einfach, zur Toilette zu gehen.
Quelle: sezer66/Shutterstock.com & diy13/Shutterstock.com

Wer gerne zockt, weiß, dass man schnell die Zeit und alles um sich herum vergisst, wenn man total gebannt vom Game ist. Ein 10-Jähriger war von World of Warcraft jetzt allerdings so abgelenkt, dass er sogar vergaß, zur Toilette zu gehen – mit schlimmen Folgen.

Auch wenn Spiele wie World of Warcraft und Call of Duty nicht für Kinder geeignet sind, gibt es genug Eltern, die es dennoch erlauben. Doch statt gewalttätigen Inhalten wurde durch diese Games nun eine ganz andere Sache zum Problem: Ein Junge aus Großbritannien war so süchtig nach den Spielen, dass er die Bedürfnisse seines Körpers ignorierte. Er spielte stundenlang ohne Pause und ging nicht einmal zur Toilette. Das führte dazu, dass er sich plötzlich gar nicht mehr gut fühlte und zur Notaufnahme musste, wie The Sun schreibt.

Die Ärtzin war vom Zustand des Jungen so schockiert, dass sie zunächst dachte, dass er einen Tumor habe. Untersuchungen zeigten schließlich schlimme Verstopfungen, die zu einem erweiterten Darm führten. Auch seine Blase war von den Strapazen deformiert. Diese gesundheitlichen Schäden zeigen, wie schrecklich eine vermeintlich harmlose Zockerleidenschaft enden kann, wenn Eltern nicht genug aufpassen, was ihre Kinder in den eigenen vier Wänden treiben.

GIF via giphy.com

Foto: sezer66/Shutterstock.com &  diy13/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?