Krasser Abi-Scherz eskaliert mit Drogen und Waffen

Ist das noch lustig?

Krasser Abi-Scherz eskaliert mit Drogen und Waffen: Ist das noch lustig?
Quelle: AstroStar/Shutterstock.com

Erst am vergangenen Wochenende endete eine Berliner Hausparty dank 250 ungebetener Gäste mit einem Großaufgebot der Polizei. Jetzt eskalierten rund 200 Abiturienten eines Kölner Gymnasiums völlig. Beim darauffolgendem Einsatz stellte die Polizei neben Drogen auch selbstgebastelte Waffen sicher. 

Diesen Abi-Scherz fanden viele gar nicht lustig: Rund 200 Abiturienten sollen am Montagabend vor dem Kölner Humboldt-Gymnasium randaliert haben. Wie der Express berichtet, bewarfen sich die Schüler nicht nur mit Wasserbomben und Farbbeuteln sondern auch Feuerwerksraketen und Flaschen. Dabei verletzten sich zwei Personen schwer am Kopf, eine weitere wurde leicht verletzt. 

50 Einsatzkräfte der Kölner Polizei waren nötig, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Laut Express-Bericht kam es auch zu einer Verhaftungen. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass gegen die Beteiligten Strafanzeigen wegen Landfriedensbruch gestellt werde.  An der Randale sollen nicht nur Abiturienten des Humboldt-Gymnasiums sondern auch Schüler anderer Schulen teilgenommen haben.

Beim Einsatz stellten die Beamten Drogen sowie selbstgebaute Stichwaffen fest.  Auch an anderen Gymnasien kam es in der Nacht zu Vorfällen.

Foto: AstroStar/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?