Krasses Wrestling-Match: Oma erwürgt Luchs mit bloßen Händen

Sie wollte ihre Enkelin schützen.

Krasses Wrestling-Match: Oma erwürgt Luchs mit bloßen Händen: Sie wollte ihre Enkelin schützen.
Quelle: Tory Kallman/Shutterstock.com

Als eine Frau kürzlich nichtsahnend zu ihrem Auto ging, machte sie plötzlich Bekanntschaft mit einem wilden Luchs. Sie sah nur einen Ausweg aus der Situation.

Dede Phillips klebte sich vor kurzer Zeit einen Aufkleber mit dem Spruch „Frauen die sich benehmen, schreiben selten Geschichte“ auf ihren Truck. Voller Stolz wollte sie davon ein Foto machen, als sie in ihrer Einfahrt einen tollwütigen Luchs entdeckte. Kaum hatte sie ihn gesehen, attackierte er sie auch schon und erfasste sie an der Schulter. Dede schubste ihn von sich weg, doch dabei biss er in ihre Finger und brach sie. Doch sie schrie nicht, weil ihre Enkelin drinnen schlief und sie Angst hatte, dass sie zur Tür kam und ebenfalls attackiert wird, wie CBS berichtet.

Also lieferte sich die Großmutter einen unerbittlichen Kampf auf Leben und Tod, bei dem sie den Luchs schließlich wie beim Wrestling in den Schwitzkasten nehmen konnte. Sie drückte so lange zu, bis sich das Tier nicht mehr bewegte, weil sie sich sicher war, dass sie sonst sterben würde. Glücklicherweise gewann sie den Kampf und behielt lediglich Bisswunden, blaue Flecken und gebrochene Finger zurück. Außerdem muss sie sich mehreren Impfungen unterziehen, da der Luchs Tollwut hatte.

Video via WYFF NEWS 4/YouTube
Foto:  Tory Kallman/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?