Lacher bei The Voice of Germany

Amüsantes Show-Kickoff.

Lacher bei The Voice of Germany: Amüsantes Show-Kickoff.
Am gestrigen Donnerstag, der nach Adam Riese der 18. Oktober 2012 war, startete die zweite Staffel von The Voice of Germany. Ein gelungener Start, wie wir finden.
Eine Casting-Show, die anders ist als ihre Vorgänger DSDS oder Popstars. Schön ist, dass hier wirklich nur echte Talente auftreten. Von Bloßstellungen oder Albereien keine Spur. Denn wo DSDS die Kandidaten nur allzu gern vorführt, was sicherlich den Charakter des TV-Formats um Chef-Juror Dieter Bohlen ausmacht, sichert sich The Voice of Germany von Anfang an nur die Besten der Besten. Ein Gänsehaut-Moment jagt den Nächsten. Ja, selbst die Talente, die nach Meinung von Nena, Xavier Naidoo, Boss Hoss oder Rea Garvey nicht in die nächste Runde gehören, haben Stimmen, von denen Detlef D! Soost im Popstars-Casting wohl nur träumen wird.

Besonders die kesse Putzfrau Brigitte Lorenz hatte es Nena angetan. Die 42-Jährige trägt ihr Mundwerk nämlich so, wie man es im Pott üblicherweise trägt: ziemlich lose. "Herrlich, solche Menschen braucht die Welt!", lacht Nena nur als Brigitte charmant kontert und von jedem einzelnen Jury-Mitglied wissen will, "wie dat denn jetzt nochma' war" (ganzen Auftritt sehen). Wir meinen: Brigitte ist zumindest jetzt schon The Voice of the Pott!

Heute Abend geht es weiter. 20:15 Uhr bei Sat.1.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?