Lebenslange Gratisburger für WM-Baby – Fast Food-Kette schießt sich Eigentor

Nun gab’s den Rückzieher von Burger King

Lebenslange Gratisburger für WM-Baby – Fast Food-Kette schießt sich Eigentor: Nun gab’s den Rückzieher von Burger King
Quelle: natthi phaocharoen via Shutterstock.com

Für Großkonzerne, wie internationale Fast Food Ketten ist die Fußball WM ein gefundenes Fressen, wenn es um Werbung geht. Und auch einer der zwei Burger-Giganten wollte sich sein Stück vom Kuchen nicht entgehen lassen. Gratisburger für Sex mit WM-Spielern war dann aber wohl doch ein zu heißes Eisen.

Eine lebenslange Versorgung mit Hamburgern und eine Geldprämie wurde allen Frauen in Aussicht gestellt, für den Fall, dass sie von einem Spieler der Fußball-WM schwanger würden, wie auch Tag24 berichtet. Ziel dieser mehr als zweifelhaften Kampagne sollte sein „die besten Fußballgene zu bekommen und den Erfolg für das russische Team für Generationen zu sichern“. Die Anzeige wurde jedoch zurückgezogen, kursiert aber weiter in russischen sozialen Medien.

Mittlerweile hat sich Burger King in einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur AP für diesen Fehltritt entschuldigt. In einem Statement heißt es, dass das Angebot  „nicht unsere Marke und unsere Werte repräsentiert und wir Schritte unternehmen, um sicherzugehen, dass so etwas nicht noch einmal passiert“.

Vielleicht war die Angst vor liebes- und burgerhungrigen Damen auch einfach zu groß!

Gif via giphy.com
Foto: natthi phaocharoen via Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?