Loch-Liebe: Pumper bleibt mit Penis in 2,5 Kilo Hantelscheibe stecken

Einlochen im Fitnessstudio.

Loch-Liebe: Pumper bleibt mit Penis in 2,5 Kilo Hantelscheibe stecken: Einlochen im Fitnessstudio.
Quelle: Guryanov Andrey / shutterstock & Screenshot via Feuerwehr Worms / Facebook

Bei manchen Typen kommt es einem so vor, als würden sie eine Beziehung mit dem Fitnessstudio führen: Erwähnungszwang, ständige Dates und ein krasses Suchtverhalten stehen an der Tagesordnung. Dieser junge Mann aus Worms übertreibt es aber wirklich. Scheinbar ist seine Leidenschaft für Hantelscheiben so groß, dass er dem Loch nicht widerstehen konnte und seinen Schniedel hineinsteckte.

Das Problem: Er bekam seinen Penis nicht mehr aus dem 2,5 Kilo-Gewicht heraus und fing an, panisch zu werden. Deshalb schleppte er sich ins nächste Krankenhaus und begab sich die Hände von einigen Ärzten – die narkotisierten den armen Mann und versuchten ihn von seiner schweren Last zu befreien.

Doch das ist gar nicht so einfach, wenn ein so sensibles Weichteil involviert ist. In ihrer Not riefen die verzweifelten Ärzte die Feuerwehr – und die reiste mit krassen Geschützen an. Trennschleifer, Vibrationssäge und ein hydraulisches Rettungsgerät mussten her, um die Metallscheibe zu zerstören und den Schniedel so zu retten. Das ganze dauerte ganze drei Stunden.

Nachdem das Trainingsgerät zerstört war und das Opfer unversehrt davon gekommen ist, machten die Feuerwehrmänner ein Foto von der Hantelscheibe. Sie postete das Bild auf Facebook, um vor solchen dummen Aktionen zu warnen.

Natürlich ging die Story sofort viral und das ganze Netz macht sich über den unbekannten Pumper lustig. Wie genau es eigentlich dazu kam, dass sein Pimmel in dem Metallloch verschwand, ist übrigens (leider) nicht bekannt.



Foto: Guryanov Andrey / shutterstock & Screenshot via Feuerwehr Worms / Facebook

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?