Magda: From The Fallen Page - anhören!

Endlich ist es da, das Debüt-Album der Minus-Künstlerin.

Magda: From The Fallen Page - anhören!: Endlich ist es da, das Debüt-Album der Minus-Künstlerin.


>>Magdas nächste Gigs

From The Fallen Page erscheint am 25. Oktober als CD und Vinyl,  sowie am 27. Oktober digital und natürlich auf Minus.

Track Listing CD:
01. Get Down Goblin
02. Your Love Attack
03. Breakout
04. Entertainment
05. Lost In Time
06. Little Bad Habits
07. Doom Disco
08. Music Box

Track List LP

A1. Breakout
A2. Distance To Nowhere
B1. Get Down Goblin
B2. Little Bad Habits
C1. Japan
C2. Doom Disco
D1. Music Box
D1. Music Box

Da sieh mal einer an oder wohl eher: Da hör mal einer hin! Magda hat es doch getan, sie hat ein eigenes Album produziert. Dabei hatte die Minus-Mieze doch vor zwei Jahren in einem Interview noch behauptet, dass Produzieren leider so gar nicht ihr Ding sei. Komisch, wie wir finden. Denn Magdas Album-Debüt From The Fallen Page ist alles andere als so gar nicht ihr Ding.Wir erinnern uns zurück: Damals konnte Magda selbst kaum verstehen, wieso ausgerechnet sie sich als eine der wenigen DJs in der elektronischen Musikszene behaupten und vor allem etablieren konnte, wenngleich sie noch nie selbst produzierte. Magda brillierte eben durch ihre Shows, ja ihr einzigartiger Stil zeichnete sie aus und trieb die damals 26-Jährige direkt in Richie Hawtins Arme. 1996 begegnete Magda dem Minus-Macher, folgte im nach Berlin. Vom musischen Ziehvater großgezogen und mittlerweile nicht mehr aus der Minus-Garde wegzudenken, soll es nun also soweit sein: Minus präsentiert Magdas Debüt-Album From The Fallen Page.

Das Album beinhaltet insgesamt zehn Tracks, eine persönliche Hommage an Magdas Jahre in Detroit. 1974 in Polen geboren, zog sie als Kind in die USA. So wird auch direkt beim Opener unumgänglich klar: Es ist eine Magda! Typisch düster führt uns die Neu-Produzentin auf eine Reise durch die verschiedenen Facetten der elektronischen Musik, wie wir sie von der Minus-Künstlerin kennen. Gewohnt deep, ein bisschen Klick hier, etwas Klack da, das ganze Potpourri umwogen von teils kristallklaren Klangelementen und rollenden Bässen. Ganz klar: Magda wagt keine Experimente, serviert uns das, was wir von unserer Minus-Magda eben erwarten.

Und auch die virtualnights-Redaktion hat bereits einen Favoriten bestimmt, der es ganz sicher auf das Tanzparkett so mancher Clubs schaffen wird: Doom Disco lässt es nämlich gehörig grooven!

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?