„MDMA - Bei Fund bitte melden“: 21-Jähriger schreibt Kontaktdaten auf Drogentüte

Wie blöd kann ein Mensch sein?!

„MDMA - Bei Fund bitte melden“: 21-Jähriger schreibt Kontaktdaten auf Drogentüte: Wie blöd kann ein Mensch sein?!
Quelle: Screenshot via mypolice

Was lernen wir in der Grundschule? „Schreibe immer artig deinen Namen und Adresse auf alles Mögliche, falls du es verlieren solltest“. Mittlerweile bekritzeln wir maximal unsere Koffer, wenn es Richtung Flughafen geht. Ganz im Gegensatz zu diesem jungen Herren hier, der das Thema Beschriftung sehr ernst zu nehmen scheint.

Ende August fand an der Sonnenküste des australischen Staats Queensland das Maroochydore Music and Visual Arts Festival statt: Viele Menschen, viel Musik und natürlich auch viele Drogen. Deshalb patrouillierten jede Menge Polizisten auf dem Gelände und durchsuchten hin und wieder Feiernde, bei denen ihr Drogenhund anschlug.

So auch bei diesem 21-jährigen Kandidaten, der tatsächlich etwas Illegales bei sich trug. Als die Beamten den Typen durchsuchten, fiel ihnen ein Tütchen der ganz besonderen Art in die Hände: In dem durchsichtigen Beutel steckte scheinbar MDMA. Viel interessanter als der Inhalt ist aber die Beschriftung: „MDMA – bei Fund bitte melden unter (Telefonnummer und Name).“ Da hat der Typ doch allen Ernstes seine persönlichen Daten auf einem Ecstasy-Beutel notiert.


GIF via giphy.com

Die Aktion ist so unglaublich dämlich, dass sie gerade durch jegliche australische Medien rauscht und mittlerweile auch in Europa angekommen ist. Ende September wird der Fall des Profi-Schmugglers dann vor Gericht verhandelt. Man sollte ihn wirklich wegen akuter Dummheit wegsperren.

Foto: Screenshot via mypolice

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?