Mega Fail: Frustrierter Typ verklagt sein Date, weil sie nur am Handy hing

Jetzt will er seine 15,57 Euro zurück!

Mega Fail: Frustrierter Typ verklagt sein Date, weil sie nur am Handy hing: Jetzt will er seine 15,57 Euro zurück!
Quelle: Nicoleta Ionescu/Shutterstock.com
Wie die amerikanische Lokalzeitung The Statesman erzählt, ging das Date von Brandon Vezmar und seiner Internet-Bekanntschaft ziemlich in die Hose. Was so schrecklich gewesen sein konnte, dass der 37-Jährige seine 35-Jährige Begleitung sogar verklagte: Scroll runter!

Als die beiden sich zu einem Date verabredeten, um sich etwas besser kennen zu lernen, wählten sie den 3D-Film „Guardians of the Galaxy Vol.2“ und trafen sich im Kino. Ziemlich früh merkten allerdings beide, dass aus ihnen nichts werden würde. Dennoch: Eine Chance geben kann man einander - oder dem Film - doch mal. 

Fatale Entscheidung: Als Brandon es sich mit der jungen Lady im Kinosaal gemütlich machte, dauerte es nur 15 Minuten, bis sie ihr Handy aus der Tasche holte und es während der gesamten Vorstellung nicht mehr aus der Hand legte. Wieder und wieder las sie Nachrichten, tippte Antworten oder scrollte durch verschiedene Apps. Brandon war ziemlich gekränkt von der Aktion, also bat er sie, aus dem Kinosaal zu gehen, wenn sie weiterhin am Handy sein wollte. Sein Date nahm sein Angebot dankend an und kehrte nicht nochmal zur Vorführung zurück. 


GIF via giphy.com

Der 37-Jährige hatte an dieser Aktion scheinbar echt zu kabbern und meldete sich nach wenigen Tagen bei der Lady, um die 15,57 Euro, die er für ihren Eintritt gezahlt hatte, zurückzufordern. Doch die argumentierte letztendlich, dass sie schließlich auf das Date eingeladen worden wäre, und dachte gar nicht daran, etwas zurückzuzahlen. Gegenüber der Presse erklärte sie, dass sie bloß mit einer Freundin gechattet habe, welche sich mit ihrem Freund gestritten hätte. 

Das trieb Brandon wiederum zur Weißglut, weswegen er doch tatsächlicheine Klage einreichte, in der er den Betrag, den er für sie ausgegeben hat, einfordert. In der Anklage ist laut dem Versetzten vermerkt, dass das Verhalten seiner Datepartnerin ihm und anderen Kinobesuchern den Abend verdorben hätte. Er kontaktierte sogar die Schwester seines Dates, um das Geld zurückzubekommen. 


GIF via giphy.com 

Frustrierende Angelegenheit! Aber schließlich geht es ja auch um wichtige 15,57 Euro! 

Foto: Nicoleta Ionescu/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?