Mit Analsex zum Höhepunkt: So bekommen Mädels einen Po-Orgasmus

So heftig ist sie garantiert noch nie gekommen!

Mit Analsex zum Höhepunkt: So bekommen Mädels einen Po-Orgasmus: So heftig ist sie garantiert noch nie gekommen!
Quelle: Roman Samborskyi/Shutterstock.com

Lange Zeit galt Analsex als echtes Tabu, doch genau das macht bis heute für viele Kerle den Reiz aus. Während Po-Spielchen in Pornos zum guten Ton gehören, wird die vielseitige Praktik auch in immer mehr Schlafzimmern zum echten Sex-Trend. Mit diesen Tipps fahren auch Frauen total auf das anale Vergnügen ab.

Während lange Zeit die Meinung vorherrschte, dass Analsex etwas Schmutziges sei, was Frauen nur über sich ergehen lassen, um ihrem Freund eine Freude zu machen, haben auch vermehrt Mädels Spaß an der Praktik. Immer mehr Leute probieren Spielchen mit dem Hintertürchen aus und merken, dass das durchaus beiden Partnern Spaß machen kann. Denn es muss nicht immer direkt der Penis sein, den Frauen an ihren Po lassen, ein geschickt platzierter Finger oder aber die Zunge können Mädels nämlich schon richtig in Fahrt bringen.

GIF via giphy.com

Doch es kommt noch besser, denn während beim vaginalen Sex nur 65 Prozent aller Frauen zum Höhepunkt kommen, sind es beim Analverkehr ganze 94 Prozent, wie Cosmopolitan schreibt. Der Anus ist mit seinen zahlreichen Nervenenden nämlich hocherogen. Darüber hinaus wird bei der analen Stimulation auch indirekt der G-Punkt durch die Scheidenwand stimuliert. In diesem Fall spricht man auch vom sogenannten Deep Spot, der durch reine vaginale Penetration kaum zu treffen ist, da der Winkel nicht hinhaut.

GIF via giphy.com

Damit alles glatt läuft, ist natürlich die richtige Vorbereitung wichtig. Neben einer Grundhygiene ist es daher das A und O, dass die Frau auch wirklich Lust auf Analsex hat und sich entspannen kann, sonst ist das Ganze von Vornherein zum Scheitern verurteilt. Außerdem sollte man immer Gleitgel nutzen, da der Po nicht auf natürliche Art feucht werden kann, wie die Vagina. Wie schon erwähnt, sollte man dann mit einem Finger starten, bevor der Schließmuskel genug geweitet ist, um einen Penis aufzunehmen. Zudem ist es ratsam ein Kondom zu benutzen, weil beim Analsex schnell Infektionen übertragen werden. Mit der richtigen Portion Geduld und Feingefühl sollte dem analen Abenteuer dann nichts mehr im Wege stehen.

Foto:  Roman Samborskyi/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?