Mit diesen geheimen Emojis verticken Dealer Drogen auf Insta & Snapchat

Ein riesiger Drogenclan wickelt 75 Prozent seiner Geschäfte über Social Media ab.

Mit diesen geheimen Emojis verticken Dealer Drogen auf Insta & Snapchat: Ein riesiger Drogenclan wickelt 75 Prozent seiner Geschäfte über Social Media ab.
Quelle: Eugenio Marongiu / shutterstock.com

Fast jeder von uns nutzt Instagram oder Snapchat täglich. Das ist auch vielen Dealern nicht entgangen, die soziale Netzwerke jetzt als neuen Vertriebsweg erkannt haben. Mit gewissen Tricks und geheimen Emojis verchecken die Profis ihre Drogen jetzt via Smartphone.

Der britische TV-Sender BBC strahlte vor kurzem eine Doku aus, in der es um das illegale Geschäft mit Ecstasy, Heroin und Gras ging. Darin hieß es, dass einer der größten englischen Drogenclans rund 75 Prozent seiner illegalen Geschäfte über Social Media-Kanäle abwickelt.

Um die verbotenen Machenschaften zu tarnen, hat sich mittlerweile eine richtige Geheimsprache entwickelt. Damit auf den ersten Blick niemand misstrauisch wird, werden immer häufiger Emojis statt bestimmter Begriffe verwendet. Das Ahornblatt steht generell für Drogen, das Herz in Kombination mit dem Blitz steht für Ecstasy und die Rakete zeigt die Wirksamkeit der Droge an. Symbole wie die Spritze oder Pille sind natürlich selbsterklärend.

Spätestens jetzt ist es aber wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die Polizei sich auf diese neue und verschlüsselte Art des Dealens spezialisiert hat und auch mobil gegen Drogenkartelle vorgeht.

Die komplette Doku kannst du dir hier anschauen - sie ist allerdings auf englisch.

Foto: Eugenio Marongiu / shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?