Muschi-Surprise: Mädel steckt sich Überraschungs-Ei in die Vagina und geht auf ein Festival

Der Grund für diese Aktion ist schockierend!

Muschi-Surprise: Mädel steckt sich Überraschungs-Ei in die Vagina und geht auf ein Festival: Der Grund für diese Aktion ist schockierend!
Quelle: Ekaterina_Minaeva/Shutterstock

Wer jetzt an eine seltsame Verhütungsmethode, Sexpraktik oder gar Verjüngungskur für untenrum denkt, der irrt gewaltig. Denn die 22-jährige Hannah Lewis war als Teil einer Bande von Drogenschmugglern unterwegs und trug Ware im Wert von mehreren Tausend Euro im Schritt.

Das ging wohl mächtig in die Hose: Hannah war nur eine von insgesamt 13 Personen, die sich auf dem Weg zu einem dreitägigen Festival nahe der britischen Stadt Manchester befanden. Als sie von einem hochrangigen Mitglied der Gruppe von Drogenhändlern aufgefordert wurde, Kokain und Ecstasy-Tabletten zu schmuggeln, wollte sie sich die Vorzüge der weiblichen Anatomie zu Nutze machen, wie tag24 berichtet.

Die Ware im Wert von rund 4.500 Euro packte sie hierfür fein säuberlich in ein Kinder-Überraschungsei und steckte sich dieses anschließend in den Schoß. Leider war ihr Gang im wahrsten Sinne des Wortes ziemlich eirig und nach der obligatorischen Leibesvisitation wurde sie in ihrer Funktion als Drogen-Kurier enttarnt.

Die aus Edinburgh stammende Schottin musste sich vor Gericht verantworten und zeigte sich sehr selbstkritisch. Voller Reue ließ sie verlauten: "Ich verspreche, dass es nie wieder vorkommen wird", so Hannah Lewis laut der britischen Nachrichtenplattform Metro. "Es tut mir wirklich leid, was ich getan habe."

Einsicht ist hoffentlich auch bei Hannah der erste Weg zur Besserung!


Gif via giphy.com
Foto: Ekaterina_Minaeva/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?