Nach 10 Energy Drinks: Typ positiv auf Drogen getestet

Und schwupps, war er seinen Lappen los.

Nach 10 Energy Drinks: Typ positiv auf Drogen getestet: Und schwupps, war er seinen Lappen los.
Quelle: Ash Pollard / shutterstock.com

Jeder hat diesen einen Freund, der ein totaler Energy-Drink-Junkie ist. Diese Menschen können literweise Koffein in sich hineinschütten, ohne einen Herzinfarkt zu bekommen. Genauso ein Kandidat ist auch Adnan Mursala. Der Schweizer Musiker trinkt täglich bis zu zehn Dosen – ein Hobby, das ihm vor zwei Monaten zum Verhängnis wurde.

Der 34-Jährige war laut Blick.ch Ende September zusammen mit seiner Frau in ihrem einjährigen Sohn im Auto unterwegs – der Familienvater selbst saß am Steuer. Plötzlich geriet das Trio in eine Polizeikontrolle, die in einem Drogenschnelltest endete.

Die Beamten steckten dem Musiker ein Stäbchen in den Mund und checkten seine Augen mit einer Taschenlampe. Das Ergebnis des Tests: Ein positiver Wert bei Amphetaminen.

Der 34-Jährige beteuerte zwar immer wieder, keine Drogen genommen zu haben, doch die Polizisten blieben hart. Adnan musste seinen Führerschein abgeben und auf direktem Weg in ein Krankenhaus, wo ihm für einen weiteren Drogentest Blut abgenommen wurde.

Zwei Wochen lang fieberte der Musiker dem Ergebnis entgegen, die kompletten 14 Tage musste er ohne Führerschein leben.

Dann endlich flatterte die schriftliche Bestätigung ins Haus: Im Blut des Familienvaters waren keine Drogen zu finden. Offenbar hat das viele Koffein seines Lieblingsgetränks das Ergebnis des umstrittenen Schnelltests beeinflusst.

Jetzt hat der zu Unrecht als Junkie beschuldigte Mann seinen Lappen wieder und kann endlich aufatmen.

Foto: Ash Pollard / shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?