Nach Trump: Wird The Rock der nächste US-Präsident?

Kann nur besser werden.

Nach Trump: Wird The Rock der nächste US-Präsident?: Kann nur besser werden.
Quelle: Tinseltown / Shutterstock.com & Evan El-Amin / Shutterstock.com

Dwayne „The Rock“ Johnson ist den meisten als Wrestler und Schauspieler bekannt. Diesen Sommer schlüpf der Muskelmann für das Baywatch-Remake noch in die rote Badehose. In einem Interview mit dem Männermagazin GQ deutete der 45-Jährige aber an, dass man ihn vielleicht auch als Präsidentschaftskandidat sehen könnte. 

Macht The Rock Donald Trump platt? Auf die Frage, ob er für den Job als mächtigster Mann der Welt die Schauspielerei aufgeben würde, antwortet er ohne Zögern: „Ich denke, das ist eine echte Möglichkeit.“

Wenn er Präsident wäre, so The Rock im GQ-Interview, würde er sich seine Aufgabe so vorstellen: „ […] Haltung wäre wichtig. Führung wäre wichtig. Die Verantwortung für alle übernehmen. Wenn ich mit jemanden nicht übereinstimme, bringe ich ihn nicht zum Schweigen.“ Er würde mit seinen Kritikern diskutieren. Wenn das nicht mal ein kleiner Diss in Richtung Donald Trump ist.

Ob The Rock wirklich Chancen auf die Präsidentschaftskandidatur hat? Mit Ronald Reagan hat es in den 80ern bereits ein  Schauspieler ins Weiße Haus geschafft. Kollege Arnold Schwarzenegger war acht Jahre lang Gouverneur von Kalifornien. Und Trump hat es ja auch irgendwie geschafft …

Foto: Tinseltown / Shutterstock.com & Evan El-Amin / Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?