Neue Partydroge: Ärzte warnen vor dem Inhalieren von Wodka-Ballons

Die Folgen sind noch gar nicht absehbar!

Neue Partydroge: Ärzte warnen vor dem Inhalieren von Wodka-Ballons: Die Folgen sind noch gar nicht absehbar!
Quelle: AlessandroBiascioli/Shutterstock.com

Ob Kleber-Schnüffeln oder Kröten-Lecken: Immer wieder gibt es neue und teilweise äußert fragwürdige Methoden, um sich in einen Rauschzustand zu versetzten. Doch nun warnen Mediziner vor einem Trend, der vor allem in Großbritannien immer beliebter wird. Denn ab sofort kann man Wodka nicht nur trinken, sondern auch inhalieren.

Ab sofort konsumieren immer mehr Partygänger den beliebten Schnaps nicht mehr in flüssiger Form, sondern als Gas. Der Wodka-Nebel wird durch eine spezielle Maschine der US-Firma Vapshots erzeugt, wie auch die Sun berichtet. Der Hersteller preist seine Erfindung dabei als „die Zukunft der Alkohol-Industrie“ mit weniger Risiken als beim Trinkgenuss an.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ⚯͛ △⃒⃘hunna⚜️ (@miss_hunna) am

Angelehnt an den sogenannten „Hippie Crack“, also das Inhalieren von Lachgas, wird auch der Wodka-Nebel über einen Ballon eingeatmet, wie es weiter heißt. Ein Club im britischen Kent verkauft ihn für umgerechnet knapp 6 Euro pro Einheit und das bei einer Dauer von etwa 20 Minuten Rauschzustand.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von nene Inkaddict (@colorqueen_inkaddict) am

Ärzte warnen nun allerdings vor dieser neuen Art des Konsums, da der Alkoholdampf von der Lunge aus direkt in die Blutbahn gelangt. „Alkohol, der in Ihre Lunge gelangt, geht direkt in den Blutkreislauf und man kann sehr schnell betrunken werden, was sehr gefährlich ist und beispielsweise zu Alkoholvergiftungen führen kann“, erklärt Andrew Misell, einer der Vorsitzenden der Kampagne Alcohol Change. Auch Andrew Scott-Clark, Direktor des Kent County Council für öffentliche Gesundheit, warnt vor den direkten und Spätfolgen der neuen Partydroge: „Die erhöhte Absorption kann das Gehirn schädigen und ist besonders für Jugendliche und junge Erwachsene gefährlich, da sich ihr Gehirn noch nicht vollständig entwickelt hat.“ 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gallery Maidstone (@galleryclubkent) am

Foto: AlessandroBiascioli/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?