Nice: Das passiert, wenn ein Frankfurter komplett bekifft Pizza bestellt

Dominos breitester Kunde.

Nice: Das passiert, wenn ein Frankfurter komplett bekifft Pizza bestellt: Dominos breitester Kunde.
Quelle: Screenshot via Das Beste aus Social Media / Facebook und hanohiki / shutterstock.com

Nach dem Kiffen kommt der Fressflash. Und dank zirka einer Million Lieferdienste müssen wir das Haus schon lange nicht mehr verlassen, um uns eine fettige Kleinigkeit zu besorgen. Allerdings würden wir bei der Bestellung niemals zugeben, dass wir komplett breit sind. Dieser Frankfurter hier sieht das anders und spricht Klartext, als er bei Dominos bestellt.

Es ist ihm nämlich ein großes Anliegen, dass er seine Pizza nicht selbst schneiden muss: „Bitte schneiden – zu stoned, um mit Messern umzugehen“. Jemand, der die Rechnung in die Finger bekommen hat, postete diese schöne Kiffer-Bestellung und das Netz rastet natürlich komplett aus.



Foto: Screenshot via Das Beste aus Social Media / Facebook und hanohiki / shutterstock.com


 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?