No-End-House: Neue, kranke Horrorserie raubt Zuschauern den Verstand

Niemand kommt lebenden aus diesem Haus des Schreckens.

No-End-House: Neue, kranke Horrorserie raubt Zuschauern den Verstand: Niemand kommt lebenden aus diesem Haus des Schreckens.
Quelle: Screenshot via SYFY / YouTube

No End House ist knallharter Serien-Stoff im Sinne von „American Horror Story“: Bizarr, schockierend und grausam. In den USA lief die erste Folge letzten Mittwoch und die Grusel-Gemeinde ist begeistert.

„Channel Zero: No-End House“ ist eine Produktion des US-amerikanischen Senders Syfy und bereits die zweite Staffel der Horrorserie. Im Mittelpunkt der aktuellen Season steht ein einsames Haus, in das sich eine junge Frau verirrt. Kurz nachdem sie die Schwelle übertreten hat wird ihr klar, dass in jedem Raum das absolut Böse lauert. Wenn sie lebendig wieder herauskommen will, muss sie sich durch die einzelnen Kammern des Schreckens kämpfen.

Inhaltlich schöpfen die Serienmacher übrigens aus sogenannten Creepypasta-Stories: Das sind mysteriöse Erlebnisse, die User in Online-Foren schildern. Das gibt dem Ganzen einen besonders verstörenden Touch. Wann „Channel Zero: No-End House“ in Deutschland ausgestrahlt wird ist noch unklar - die erste Folge wurde von dem Sender aber bereits auf YouTube gepostet: 



Foto: Screenshot via SYFY / YouTube

 

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?