OMG: Das Harry Potter Theaterstück kommt nach Deutschland

Von Hogwarts nach Hamburg!

OMG: Das Harry Potter Theaterstück kommt nach Deutschland: Von Hogwarts nach Hamburg!
Quelle: S Kozakiewicz/Shutterstock.com

Über 20 Jahre ist es nun schon her, seit der kleine Zauberlehrling Harry Potter die Herzen von Millionen Lesern weltweit im Sturm eroberte. Autorin Joanne K. Rowling ist mit der Kinderbuchreihe reich und berühmt geworden. Doch die Abendteuer von Harry, Ron, Hermine und den anderen gehen auch jenseits von Hardcover und Druckerschwärze weiter und zwar im Theater.

Ein Leben ohne Harry Potter dürfte für viele Leseratten und Filmfans schon längst nicht mehr denkbar sein. Und nun erobern die Hogwarts-Bewohner auch noch die Bretter, die die Welt bedeuten. "Harry Potter und das verwunschene Kind" setzt dort an, wo der finale Roman aufgehört hat. 

In der achten Geschichte geht es um den mittlerweile erwachsenen Harry, der im Zaubereiministerium arbeitet. Inzwischen lernt die nächste Generation in der Zaubererschule Hogwarts den Umgang mit Zauberstäben und die Quidditch-Regeln, wie auch der NDR berichtet. Aktuell begeistert das zauberhafte Theaterstück die Zuschauer am Londoner West End. Seit der Uraufführung am 30. Juli 2016 im Palace Theatre ist jede Vorstellung ausverkauft. Die Produktion kommt 2020 in einer deutschsprachigen Version dauerhaft nach Hamburg.

Bereits im Mai 2019 sollen die aufwendigen Umbauarbeiten im Mehr! Theater am Hamburger Großmarkt starten. Bislang waren dort vor allem Pop-Konzerte und Musical-Gastspiele zu bestaunen. "Harry Potter und das verwunschene Kind" basiert auf einem Bühnenstück von Schriftstellerin J.K. Rowling zusammen mit Dramaturg Jack Thorne und Regisseur John Tiffany und wird in zwei Teilen aufgeführt. Die beiden Teile werden dann entweder an einem Tag in einer Nachmittag- und einer Abendvorstellung hintereinander oder aber an zwei aufeinander folgenden Abenden gezeigt.

Durch den dauerhaften Einzug der Potter-Produktion verliert Hamburg zwar eine Konzerthalle, die in dieser Größe fehlen wird, dennoch lobt Carsten Brosda diese als hervorragende Ergänzung. "Nachdem bereits die deutschsprachigen Ausgaben der Harry-Potter-Bände in Hamburg verlegt wurden, passt es hervorragend, dass nun auch das Theaterstück hier seine Deutschlandpremiere erlebt", so der Kultursenator der Hansestadt. "Die Stadt wird auch international immer stärker als die lebendige und vielfältige Kulturmetropole wahrgenommen, die sie ist,“ so Brosda im Gespräch mit NDR 90,3.

Foto:  S Kozakiewicz/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?