Pansexuell: Das steckt wirklich dahinter

Bist du es vielleicht auch?

Pansexuell: Das steckt wirklich dahinter: Bist du es vielleicht auch?
Quelle: Guryanov Andrey/shutterstock.com
Es gibt ja viele Arten von Liebe. Eine davon ist die Pansexualität. Die meisten Menschen fühlen sich entweder klar zu Männern oder klar zu Frauen hingezogen und fühlen sich auch ihrem Geschlecht zugehörig und können sich damit identifizieren. Aber da gibt es natürlich Unterschiede!
Menschen, die sich zum gegengesetzlichen Geschlecht hingezogen fühlen, sind heterosexuell. Hat man das Verlangen nach einem gleichgeschlechtlichen Partner, ist man homosexuell. Wenn man für Männer und Frauen gleichermaßen offen ist, bezeichnet man das als bisexuell. Es gibt auch Menschen, die als Mann geboren sind, sich aber als Frau fühlen und umgekehrt. Das nennt man dann transsexuell. Doch darüber hinaus gibt es noch mehr...

Menschen, die bei der Wahl eines Partners das Geschlecht völlig unberücksicht lassen, nennt man pansexuell. Dort entscheidet nicht das offensichtliche biologische Geschlecht, sondern der Mensch an sich.

Ob du pansexuell bist du oder nicht, wirst du irgendwann merken. Einige spüren schon recht früh, dass Heterosexualität nicht die einzige Möglichkeit ist. Andere bemerken es erst später durch Ausprobieren. Meist weiß man am Ende der Pubertät, in welche Richtung man selbst gehen möchte und was einem gefällt. Pansexualität ist auch eher eine innere Haltung, bei der die Geschlechtergrenzen überschritten werden. 

Foto: Guryanov Andrey/shutterstock.com
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?