Party-Fail: Besoffene Frau pennt in fremder Wohnung und will "nicht gestört werden"

Jetzt hat sie eine Klage am Hals.

Party-Fail: Besoffene Frau pennt in fremder Wohnung und will "nicht gestört werden": Jetzt hat sie eine Klage am Hals.
Quelle: "Ode to Girlina" von "CAVE CANEM" Flickr.com, Lizenz: CC BY 2.0

Achja, diese Story bestätigt mal wieder, dass es nicht umsonst „Schnapsidee“ heißt. Denn wenn wir mal ehrlich sind, haben wir im Suff meistens nur absolute Schwachsinns-Einfälle. So wie diese betrunkene Dame aus  dem Mecklenburg-Vorpommerschen Lüdersdorf. 

Wie die Lübecker Nachrichten am Dienstag berichteten, bekam eine 82-jährige Rentnerin letzten Samstag Besuch von der volltrunkenen Frau. Die 41-Jährige klingelte bei der betagten Dame und sagte, dass sie auf ihren Freund warten wolle. Danach marschierte sie direkt ins Bett der Wohnungsbesitzerin und legte sich schlafen. Ganz schön frech.

Natürlich war die Omi überfordert mit der seltsamen Situation und rief die Polizei. Als die Beamten ankamen, versuchten sie, die Betrunkene aufzuwecken und zum Gehen zu animieren. Doch die Schlafende reagierte aggressiv und wollte offenbar nicht gestört werden. Letzten Endes schafften es die Polizisten dann doch, die Alkohol-Leiche aus dem fremden Bett zu schaffen.

Gegen die 41-Jährige läuft jetzt ein Verfahren wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Wahnsinn, drei Fliegen mit einer Klatsche, Respekt! 

Foto: "Ode to Girlina" von "CAVE CANEM" Flickr.com, Lizenz: CC BY 2.0

 
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?