Review: Juicy Beats 2010 - Fotos, Videos und mehr!

Fruchtalarm am Fernsehturm, das war Ausgabe 15.

Review: Juicy Beats 2010 - Fotos, Videos und mehr!: Fruchtalarm am Fernsehturm, das war Ausgabe 15.


Um Punkt 18.45 Uhr wurde die Musik auf allen Bereichen für zehn Minuten abgeschaltet, um den Opfern der Loveparade zu gedenken. Minuten der Trauer, die sich beinahe in allen Gesichtern abzuzeichnen schien.

Wohl beinahe von jedem Besucher heiß erwartet wurde der Live-Gig von den Headlinern 2manydjs. Zu Recht! Ein grandioser Auftritt, der einfach nur Spaß machte und die Menge nur so mit sich riss. Aber auch Nouvelle Vague und Tocotronicsorgten nicht für minder bewegende Gänsehautmomente.

Für ausgelassene Party-Stimmung auf den vielen im Park verteilten Tanzflächen garantierten Clubs und Partymacher der Region, wie Hotel Shanghai, Beatplantation, Deepanddance und Silent Sinners mit ihren Resident-DJs und hochkarätigen DJ-Gästen wie Rainer Trüby und dem Deichkind Bandleader DJ Phono.


>>mehr Fotos und Videos zu Juicy Beats findet Ihr in unserem SpecialDer Westfalenpark in Dortmund avancierte am letzten Julitag zu einem kunterbunten Musikspektakel. Juicy Beats ging in Ausgabe fünfzehn. Das größte Electronic- und Independent-Music-Festival in NRW begrüßte weit über 100 Bands und DJs auf unzähligen Bühnen und Dancefloors im gesamten Park. Und wir waren mittendrin!

Dabei sah es zunächst nicht danach aus, als wenn sich der Samstag in einen erstklassigen Festivaltag verwandeln sollte. Etwas Nieselregen am Morgen brachte erste Bedenken mit sich. Aber: Mit den schlecht-Wetter-Wolken verschwanden diese ganz rasch wieder. Auf ging es in Richtung Dortmund: Westfalenpark, wir kommen!

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?