Rührende Geschichte: Eine Flaschenpost sucht die große Liebe

Das geht unter die Haut!

Rührende Geschichte: Eine Flaschenpost sucht die große Liebe: Das geht unter die Haut!
Quelle: Shutterstock.com/traveliving

Als Craig Sullivan seine Frau aufgrund eines Krebsleidens verliert, bricht die Welt für ihn zusammen. Nach langer Zeit der Trauer schöpft er jedoch neuen Lebensmut. Er entscheidet sich dazu, sich neu zu verlieben. Seine Frau hätte es nicht anders gewollt. Die Methode, mit der sich der 49-jährige Schotte auf die Suche nach der Richtigen begab, ist allerdings alles andere als konventionell.

,,Online-Dating-Portale? Nein, danke!''

Craig wollte sich bei der Suche nach der neuen Liebe keinesfalls auf die verschiedenen Online-Dating-Portale verlassen. Die logische Alternative wäre das Ausgehen. Nicht jedoch für den Schotten. Anstatt mit Freunden auf Beutejagd zu gehen, warf der 49-Jährige dutzende Flaschen mit einem Brief als Inhalt ins Meer. In diesem Brief erläuterte er seine Situation und erklärte, warum er sich für die Flaschenpost-Methode entschied.

Antworten aus aller Welt

Craigs Flaschen reisten bis nach Asien, Südamerika und Afrika. Er erhielt Antworten aus China, Japan, Brasilien und vielen weiteren Ländern. Insgesamt wurde der Witwer von 137 Menschen kontaktiert. Darunter auch einige Personen vom Fernsehen und von Zeitungen.

Die Resonanz war für den Schotten so überwältigend, dass er sich mit einem Blog („Message in a Bottle“; auf Deutsch: „Nachricht in einer Flasche“) bei seinen Brieffreunden bedankte.

Und wie sieht es mit der großen Liebe aus? Diese schien nicht dabei zu sein. Aber Craig versprach allen Frauen, die ihm ernsthaft geantwortet hatten, dass sie wiederum eine Antwort von ihm erhalten würden.

 
Foto: Shutterstock.com/traveliving

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?