Schock-Studie: Netflix macht dick

Binge-Watching hindert uns beim Abnehmen.

Schock-Studie: Netflix macht dick: Binge-Watching hindert uns beim Abnehmen.
Quelle: Satori Studio/Shutterstock.com

Für dich gibt es kaum etwas Besseres, als Binge-Watching auf Netflix? Dann haben wir jetzt schlechte Nachrichten für dich: Eine Studie zeigt, dass sich Streaming und Co. negativ auf dein Gewicht auswirken.

Klar, wer den ganzen Tag nur vor der Glotze hängt und dabei alles in sich rein futtert, was er greifen kann, muss einfach immer dicker werden – so viel Logik sollte wohl jeder haben. Doch nun beweist eine amerikanische Studie, dass uns unser geliebter moderner Lebensstil am Abnehmen hindert. Diese zeigt, dass 88 Prozent der Amerikaner in den letzten Jahren immer mehr Zeit vor den Bildschirmen verbracht haben und sich daher weniger bewegen. Diverse Lieferdienste für Lebensmittel, Klamotten und Co. machen es schließlich möglich, dass wir alles bequem von zuhause aus bestellen können und die Sachen einfach zu uns kommen.

GIF via giphy.com

Hinzu kommt außerdem, dass wir vor dem Fernseher auch gerne essen und somit noch mehr Zeit vor der Glotze verbringen, als wir es eigentlich tun würden. Und ganz ehrlich: Zur Lieblingsserie passt eine fettige Pizza doch irgendwie viel besser als ein gesunder Salat. Und damit wir schnell die nächste Folge sehen können, sparen wir uns gleich das selber kochen und greifen auf fertige Speisen mit schlechteren Nährwerten zurück.
Aber das Schlimmste ist, dass wir durch Netflix nicht nur dicker werden, es ist uns auch wichtiger als unsere Freunde. Statistikergebnisse von Cordcutting zeigen, dass wir doppelt so viel Zeit mit Netflix verbringen, wie mit unseren Freunden.

GIF via giphy.com
Foto:  Satori Studio/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?