Sein Kater war so hart, dass alle ihn für tot hielten

Die krasseste Absturz-Story des Jahres!

Quelle: Screenshot via YouTube/Go DirektNo

Hoch die Hände Wochenende! Das dachte sich wohl ein junger Mann aus Peru, und trank sich einen über den Durst. Das anschließende Kater-Schläfchen war dann so fest, dass alle anderen ihn für tot hielten.

Zugegeben, um seinen Rausch auszuschlafen, wählte der Peruaner einen eher ungewöhnlichen Ort. Er machte es sich in einer riesigen Schlammpfütze bequem und schlief in aller Ruhe ein.

Anwohner entdeckten die Schnapsleiche und riefen die Polizei. Sie hielten den Typen nämlich für tot. Das war glücklicherweise nicht der Fall. Als Dornröschen aus dem Schlamm gerettet wurde, war er wieder quicklebendig. Trotzdem ging es den jungen Mann nochmal ins Krankenhaus. Sicher ist sicher. 




Foto: Screenshot via YouTube/Go DirektNo

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?