Sex ohne Liebe: Das denken die Deutschen wirklich darüber

Sind friends with benefits ok?

Sex ohne Liebe: Das denken die Deutschen wirklich darüber: Sind friends with benefits ok?
Quelle: TORWAISTUDIO via Shutterstock.com (Symbolbild)

Für viele ist das Konzept einer ganz klassischen Zweierbeziehung immer noch die einzige Form der zwischenmenschlichen Bindung, in der Sex „erlaubt“ ist. Doch das ist ein ziemlich überholter Gedanke. Denn für immer mehr Bundesbürger ist das Konzept von „Freundschaft Plus“ eine nicht nur denkbare, sondern bessere Alternative.

Das ergab nun eine repräsentative Studie des MeinungsforschungsinstitutsYouGov, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, wie Tag24 berichtet. "Friends with benefits werden nun anscheinend von der breiten Bevölkerung akzeptiert", so Soziologe Janosch Schobin von der Universität Kassel.

Gif via giphy.com
Die Freundschaften mit gewissen Vorzügen waren zunächst in 1980er Jahren in der Gay-Comminuty aufgetaucht. Bei den Umfrageteilnehmern gaben allerdings 60 Prozent an, dass bei Freundschaften zwischen Männern und Frauen das Risiko bestehe, dass einer mehr als nur Freundschaft möchte.

Gif via giphy.com
Jeder fünfte Teilnehmer ist laut der Umfrage sogar der Ansicht, dass eine platonische Freundschaft unter beiden Geschlechtern überhaupt nicht möglich ist. Wohingegen die Hälfte der Meinung ist, dass auch der Ex ein guter Freund sein kann.

Gif via giphy.com
Foto: TORWAISTUDIO via Shutterstock.com (Symbolbild)

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?