So sexy kann Fußball sein: Rúrik Gíslason ist der neue Frauenschwarm auf dem Rasen

Da riskieren auch die Damen gerne mal einen Blick!

So sexy kann Fußball sein: Rúrik Gíslason ist der neue Frauenschwarm auf dem Rasen: Da riskieren auch die Damen gerne mal einen Blick!
Quelle: Screenshot via Instagram

Ein sexy Augenaufschlag, sinnliche Lippen und blonde lange Haare: Klingt nach einer echten Traumfrau, ist aber eine kurze Beschreibung des neuen Fußball-Lieblings. Und der kommt nicht etwa aus südlichen Gefilden, sondern aus Island. Rúrik Gíslason erobert grad die Frauenherzen im Sturm.

Die Tage, in denen Cristiano Ronaldo (33) oder Lionel Messi (30) die Ladys vor den Bildschirm gezogen haben, scheinen langsam vorbei zu sein. Kein Wunder, die beiden Latin Lover gehören auch eher zu den Fußball-Veteranen. Da ist es wirklich an der Zeit für frischen Wind auf dem heiligen Rasen. Und kaum läuft die WM in Russland eine Woche, gibt es schon einen neuen Liebling: Rúrik Gíslason!

Der nordische Blondschopf gehört mit seinen 30 Jahren zwar nicht unbedingt mehr zum Nachwuchs, aber bisher hatte ihn wohl keiner so recht auf dem Schirm. Normalerweise kickt der Gute beim deutschen Zweitligisten SV Sandhausen und erinnert mit seiner blonden Mähne und dem Bart an Schauspieler Chris Hemsworths (34) in seiner Paraderolle "Thor" aus den Marvel-Filmen. Auch wenn Rúrik beim Unentschieden gegen Argentinien nicht direkt zum neuen Fußballstar wurde, spielte er sich direkt in die Herzen der Damenwelt, wie auch die Brigitte berichtet.

Ein Blick auf den Instagram-Account des in Reykjavík geborenen Sportlers spricht Bände: Vor Beginn der Weltmeisterschaft waren es immerhin schon 30.000 Follower, die sich seine Posts nicht entgehen lassen wollten. Mittlerweile ist seine Fanschar auf fast 700.000 angestiegen. Beeindruckend!

Derweil machen sich seine Teamkameraden einen Spaß daraus und haben sogar den Hashtag „sexyrurik“ initiiert. Dieser stammte ursprünglich von seinem Nationalmannschaftskollegen Kari Arnason, weist derzeit aber lediglich 14 Beiträge auf. Dies dürfte sich am Freitag wohl ändern. Dann wird Island gegen Gruppengegner Nigeria antreten, ein Einsatz von Rúrik Gíslason, der im Auftaktspiel für den verletzten Johann Gudmundsson auf den Rasen kam, ist sehr wahrscheinlich. Und auch die Annahme, dass sein Instagram-Account danach auf über eine Million Fans angewachsen sein wird.

 Foto: Screenshot via Instagram

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?