Studie behauptet: Fleischesser leben gesünder als Vegetarier

Ist das ganze Gemüse doch nicht so gut für uns?

Studie behauptet: Fleischesser leben gesünder als Vegetarier: Ist das ganze Gemüse doch nicht so gut für uns?
Quelle: RossHelen/Shutterstock.com

Zwischen vielen Fleischessern und Vegetariern herrscht ein schier endlich wirkender Streit um die „richtige“ Ernährungsweise. Doch jetzt hat eine Studie überraschende Ergebnisse geliefert.

Wer viel Gemüse und Obst isst, der lebt gesund. Das sollte man zumindest meinen. Die Medizinische Universität Graz hat sich nun aber in einer Studie genauer mit dem Zusammenhang des Ernährungsverhaltens und entsprechenden Gesundheitsaspekten beschäftigt. Dazu wurden 1.320 Leute untersucht, die in vier verschiedene Gruppen unterteilt wurden: Vegetarier, Fleischesser, die viel Obst und Gemüse essen, Menschen die wenig Fleisch konsumieren und Menschen die viel Fleisch zu sich nehmen.

GIF via giphy.com

Obwohl die vegetarische Gruppe im Schnitt weniger Alkohol trank und einen niedrigeren BMI aufwies, waren sie in einer schlechteren mentalen und körperlichen Verfassung als die fleischessenden Studien-Teilnehmer. Im Großen und Ganzen zeigte das Ergebnis, dass Vegetarier weniger gesund waren, eine schlechtere Lebensqualität hatten und auf mehr medizinische Hilfe angewiesen waren. Vor allem von Asthma, Krebs und psychische Krankheiten sind Menschen, die kein Fleisch essen, häufiger betroffen. Jedoch ist damit nicht im Umkehrschluss gesichert, dass dies an ihrer fleischlosen Ernährung liegt - dafür müssten weitere Studien durchgeführt werden.

Foto:  RossHelen/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?