Studie zeigt: Scharfes Essen macht sexy

Jetzt kannst du dir jemanden schön essen

Studie zeigt: Scharfes Essen macht sexy: Jetzt kannst du dir jemanden schön essen
Quelle: Dmitry Lobanov/Shutterstock.com

Eigentlich kennt man dieses Phänomen eher vom Alkohol, der das Gegenüber nach ein paar Gläsern immer attraktiver macht. Doch nun hat eine Forscherin herausgefunden, dass man das auch mit bestimmten Lebensmitteln erreicht.

Jenni Miska ist eine leitende Forscherin an der St. Cloud State University in Minnesota. Im „Psi Chi“-Magazin hat sie nun eine Studie veröffentlicht, die beweist, dass Liebe wirklich durch den Magen geht – oder zumindest sexuelle Anziehungskraft. Die wissenschaftliche Arbeit zeigt nämlich, dass man Menschen deutlich attraktiver findet, wenn man zuvor scharfes Essen zu sich nahm. Dies liegt scheinbar daran, dass wir unterbewusst die Begriffe „scharf“ und „heiß“ auch nutzen, um die Attraktivität einer Person zu beschreiben. Jenni Miska erklärt: "Wir haben festgestellt, dass ein scharfer Geschmack sowohl das romantische Interesse als auch die physische Attraktivität erhöht."

In der Studie wurden 87 Frauen scharfe, süße und fade Gerichte serviert. Im Anschluss sollten sie männliche Gesichter bewerten. Dabei kam heraus, dass die Bewertungen bei der scharfen Testgruppe um 21 Prozent höher waren, als bei den Frauen, die Süßes aßen. Zusammenfassend erläutert die Forscherin, dass sich würzige Aromen und warme Speisen positiv auf die Libido auswirken.

GIF via giphy.com
Foto: Dmitry Lobanov/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?