Sugar Topping: Darum solltest du Zucker in dein Shampoo mischen

Süßer Beauty-Hack, der deine Haar-Routine verändern wird.

Sugar Topping: Darum solltest du Zucker in dein Shampoo mischen: Süßer Beauty-Hack, der deine Haar-Routine verändern wird.
Quelle: Robert Przybysz und Alena Ozerova / shutterstock.com

Manchmal hat man die effektivsten Produkte schon längst Zuhause, ohne es zu wissen. Zucker ist zum Beispiel so eine Wunderwaffe, weil wir damit super einfach DIY-Peelings zaubern können. Aber wärst du je darauf gekommen, die süßen Körnchen in dein Shampoo zu mischen?

Wir auch nicht! Aber auch die Kopfhaut sollte ab und zu von störenden Partikeln, Pflegeresten und Schmutz befreit werden, damit sie durchatmen kann. Vor allem, wenn du gerne mit Trockenshampoo nachhilfst, verstopfen die Poren unter deinen Haaren sehr schnell.

Also muss eine Abreibung für deine Kopfhaut her – natürlich mit Zucker.

Und so einfach geht’s: Mische einfach einen Esslöffel Zucker zusammen mit einem Klecks Shampoo und reibe es in deine Haare. Danach wäschst du das Ganze wie gewohnt aus. Jetzt sollte dein Ansatz luftiger und geschmeidiger sein. Aber Achtung: Um den pH-Wert deiner Kopfhaut nicht zu zerstören, solltest du diese Prozedur nur alle acht Haarwäschen anwenden. 

Foto: Robert Przybysz und Alena Ozerova / shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?