Super Bowl 2013: Partys

Wo feiert Berlin das Football-Finale?

Super Bowl 2013: Partys: Wo feiert Berlin das Football-Finale?
American Football ist nicht gerade eine Trendsportart in Deutschland, auch nicht in Berlin, wo die meisten amerikanischen Expats wohnen. Aber einmal im Jahr verfällt die Stadt ins Football-Fieber: Wenn das Finale der amerikanischen NFL-Saison, der Super Bowl, im TV übertragen wird, sind die Sportsbars voll und so manche Party steigt. Wir sagen euch, wo ihr in der Nacht vom dritten auf den vierten Februar mitfiebern und mitfeiern könnt. 
Zum Beispiel im Cinestar am Potsdamer Platz: Hier könnt ihr das Finale zwischen den Baltimore Ravens und den San Francisco 49ers in bequemen Ledersitzen verfolgen. Auf der größten Leinwand der Stadt und mit 7.1 Dolby Surround-Sound werdet ihr akustisch quasi mitten ins Live-Geschehen gebeamt. Als besonderes Bonbon erwartet die 350 Gäste eine Performance des neuen Cheerleader-Teams der Berlin Rebels. 

Oder im Play Off Marzahn: Bevor ab 22 Uhr das Event auf Großbildleinwand übertragen wird, gibt es hier ein Tippspiel, Food- und Drink-Specials und eine kleine erotische Strip-Bowling-Einlage. 

Wer es etwas gediegener mag, besucht die Super Bowl Party im Maritim Hotel oder feiert mit in der Bruegge Bar, wo es Hot Dogs, Fries, Popcorn und "bowlige" Getränke geben wird. 

Im Belushi’s wird es die wohl größte Superbowl-Party geben. Mit neun Plasma Fernsehern, einem amerikanischen Buffet, und Unmengen an Bier ist alles da, was man für ein solches Sportereignis braucht.

Wem das Essen wichtiger ist als der Football, der sollte sich das Finale im White Trash Fast Food angucken. Hausgemachte internationale Küche lässt den Super Bowl fast zur Nebensache werden.











Bildquelle: Flickr/seanhobson

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?