The Inner Circle: Bist du heiß genug für diese Dating-App?

Bestehst du den Test vor dem virtuellen Türsteher?

The Inner Circle: Bist du heiß genug für diese Dating-App?: Bestehst du den Test vor dem virtuellen Türsteher?
Quelle: Eugenio Marongiu/Shutterstock.com
In den letzten Monaten habe ich mich durch gefühlt Millionen von Online-Profilen geswipet, um an Ende bei einem lauwarmen Kaffee-Date vor einem Typen zu sitzen, der A) nicht im Ansatz so aussieht wie auf dem Foto und B) den ich sofort gegen einen Wurzelbehandlung beim Zahnarzt eintauschen würde - ohne Betäubung. Das soll sie also sein, die schöne neue Dating-Welt. Brauche ich nach solchen semi-traumatischen Erlebnissen wirklich eine weitere Dating-App? Die Antwort auf diese Frage muss definitv JA lauten!

Welcome to The Inner Circle: So nennt sich die Dating-App, die seit August letzten Jahres Berliner Beziehungssuchenden zum Liebesglück verhilft. Wer rein möchte, muss aber erst einmal ein bisschen Geduld mitbringen. Nach der Anmeldung checkt ein virtuelle Türsteher dich erst einmal ab. Klingt ein bisschen nach einer Nacht in der Schlange vor dem Berghain, aber von wie vielen komisch bis gruseligen Usern bist du bereits auf anderen Dating-Apps angeschrieben worden? Für Qualität statt Quantität bin ich immer zu haben. 

Juhu, geschafft! Gehörst du zu den Auserwählten, denen der Eintritt gewährt wird, verspricht die App, dass du dich ab sofort in bester Gesellschaft befindest. Suchst du nach coolen, kreativen Singles, die sich in einer ähnlichen Lebensphase wie du befinden und deine Interessen teilen, bist du bei The Inner Circle an der richtigen Adresse. Klingt doch gar nicht mal so schlecht, oder?

Gemeinsamkeiten mit anderen Usern lassen sich ziemlich schnell feststellen. Welche Mitglieder zum Beispiel ihren Latte Macchiato auch am liebsten im kleinen Café bei dir um die Ecke schlürfen oder wer auch jeden Samstag in deinem Lieblingsclub abfeiert, zeigt dir The Inner Circle an. Damit ist auch gleich Frage nach der Location für das erste Date geregelt ;)
 
Dass die Dating-App, die 2012 in Amsterdam erstmals an den Start ging, sich von Tinder und Co. deutlich unterscheidet, zeigt die die Verbindung des Online- mit dem Offline-Angebots. Wer andere The Inner Circle-User im lockeren Rahmen kennnen lernen möchte, hat bei exklusiven Partys die Chance dazu. Einmal pro Monat schmeißt die App ein Event in einer angesagten Location. Rein kommen offline aber auch nur die, die es an dem virtuellen Türsteher vorbei geschafft haben. 


Neugierig geworden? Dann melde dich bei The Inner Circle an. 



Foto:  Eugenio Marongiu/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?